| 23:50 Uhr

Fußball-Verbandsliga
SGR auf der Suche nach Konstanz

Verbandsliga Südwest. „Uns fehlt im Moment die Konstanz“, stellt der Trainer der SG Rieschweiler, Björn Hüther, mit dem Blick auf die jüngsten Spiele fest. Einem guten Spiel in Dudenhofen (1:1) folgte das Pokalspiel gegen Steinwenden (3:4) mit einer schwachen ersten und einer guten zweiten Halbzeit und vor einer Woche das „richtig schlechte“ Spiel gegen Morlautern (0:6.) Auch wenn Morlautern an dem Tag „super“ gespielt habe, dürfe man so nicht auftreten. Von Fritz Schäfer

Mit einer solchen Leistung sei es auch schwer, am Sonntag, 15 Uhr, beim punktgleichen Tabellennachbarn RWO Alzey etwas zu holen. Dabei muss Rieschweiler punkten – „egal wie“. Beiden Teams fehle derzeit sicher das Selbstvertrauen, schätzt Hüther. Wobei Alzey sicher noch überraschender im Tabellenkeller stehe als die SGR. „Die Alzeyer wollten weiter sicher in der ersten Tabellenhälfte stehen.“ Während Hüther schon vor der Saison von einer schweren Spielzeit geredet hat. „Wir waren in den letzten beiden Jahren in der gleichen Situation und haben stets den Klassenerhalt geschafft.“

Das traut der Trainer seiner Mannschaft auch in diesem Jahr „uneingeschränkt“ zu. Allerdings dürfe man sich nicht allein darauf verlassen, die Punkte zu holen, wenn die Verletzten zurückkehren. Denn wie in den Vorjahren plagen den Rieschweiler Trainer auch in der Saison Verletzungssorgen. „Ich möchte nicht jammern. Aber wir kommen langsam an unsere Grenzen.“ Das zeige sich gerade in Phasen, in denen es nicht so läuft. In der Woche lag das Augenmerk darauf, der Mannschaft Mut zuzusprechen. „Das Unentschieden in Dudenhofen sollte uns Mut geben. Da haben wir gegen ein Spitzenteam viele Chancen herausgespielt und kaum etwas zugelassen.“ Das gilt es auch gegen einen Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib umzusetzen.