| 20:52 Uhr

Fußball-Verbandsliga
Verbandsliga Nordost: Limbach und Ballweiler feiern Derby-Erfolge

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim – SV Bliesmengen-Bolchen 1:0 (0:0) Der Schütze des „goldenen Tores“ war Cyrill Mario Hamann. Der Ballweiler Stürmer schloss in der 73. Minute eine Energieleistung erfolgreich ab, überwand „Mengens“ Keeper Marco Curcio. Von Wolfgang Degott

Es war Bliesmengens erster Punktverlust sowie die erste Niederlage der laufenden Saison. Gleichzeitig bedeutete die Derbypleite für den SVB den Verlust der Tabellenführung.

Die Partie war vom Anpfiff weg hochklassig. Beide Mannschaften suchten den Abschluss. Die Gäste hatten im ersten Durchgang zwar ein Chancenplus, doch den Hausherren wurde ein Elfmeter verwehrt und Michael Güngerich scheiterte an der Querlatte. Nach dem Wechsel war die Rubeck-Elf präsenter, ließ nicht mehr viel zu. Auch nach der Gelb-Roten Karte gegen Pascal Gherram (76.) ließen sich die Hausherren vor rund 300 Zuschauern nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

SG Marpingen-Urexweiler - SV Schwarzenbach 4:1. Der neue Tabellenführer war die cleverere Mannschaft, nutzte seine Chancen gnadenlos, zeigte dem Neuling seine Grenzen auf. Beim Stand von 2:0 wurde den Homburger Vorstädtern jedoch ein Elfmeter verwehrt. Björn Recktenwald (4.) eröffnete mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel den Torreigen. Nach einem Eckball baute Sören Recktenwald (22.) den Vorsprung per Kopfball auf. Die weiteren beiden Tore markierten im zweiten Abschnitt Manuel Müller (52.) und Yannick Schnur (85.). Die Gäste kamen durch Marin Dujmovic (90.) zum Ehrentreffer.



FSV Jägersburg II - Palatia Limbach 0:3 (0:1). Im zweiten Saarpfalz-Derby mussten die Hausherren immer noch ersatzgeschwächt antreten. Während des Spiels offenbarte sich der Qualitätsverlust. Darüber hinaus leisteten sie sich wieder entscheidende individuelle Fehler. Limbach setzte die guten Leistungen der vergangenen Wochen fort, bestimmte die Partie und kam durch Alexander Graf (13.) zur Führung. Er war es auch, der den Vorsprung nach einem passgenauen Zuspiel vom Elfmeterpunkt ausbaute (58.). Den Deckel machte Sascha Geisert (74.) zu. Er überwand FSV-Torwart Jonas Edvard mit einem satten Distanzschuss. Jägersburg wartet weiter auf den ersten Punktgewinn.