| 20:19 Uhr

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost
FSV-Zweite sichert in Schlussminute den Sieg

Verbandsliga Nord-Ost: 1:0 in Habach. Verfolgerduell zwischen Marpingen und Ballweiler endet torlos. Von Wolfgang Degott

SG Lebach-Landsweiler – Palatia Limbach 2:1 (1:0). Mit der Leistung aber nicht mit dem Ergebnis zeigte sich Limbachs Trainer Patrick Gessner nach dem Abpfiff zufrieden. Im ersten Durchgang waren die Hausherren besser, nur Johannes Biewer (35.) konnte Limbachs guten Keeper Matthias Kuhn überwinden. Nach dem Wechsel kam die Palatia immer besser ins Spiel, hatte den Ausgleich gegen den neuen Tabellenführer mehrfach auf dem Fuß. Doch stattdessen sorgte Jens Meyer (84.) für die Vorentscheidung. Marco Kitto (89.) konnte in der intensiven, schwungvollen Partie nur noch verkürzen.

SG Marpingen-Urexweiler – SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 0:0. Gegen eine gut gestaffelte Marpinger Abwehr fanden die Ballweiler kein Durchkommen. Im chancenarmen Verfolgerduell waren die Gäste von Trainer Peter Rubeck optisch überlegen, die Hausherren versuchten mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Es blieb jedoch torlos.

SV Habach – FSV Jägersburg II 0:1 (0:0). In der letzten Minute tankte sich Visar Kalludra links durch, schoss aufs Tor. Der Habacher Keeper konnte den Ball nicht festhalten, sodass Mathias Manderscheid zum späten sowie glücklichen Siegtreffer abstauben konnte. Zuvor sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, bei der beide Mannschaften nur wenige Chancen herausspielen konnten.



SG Bostalsee – SV Bliesmengen-Bolchen 3:3 (2:1). Die Gäste begannen druckvoll und kamen durch Oliver Schramm (29.) zur Führung. Danach verlor die Elf von Trainer Patrick Bähr den Faden und musste noch vor der Pause durch Moritz Barth (35.) und Idris Lataev (37.) zwei Treffer hinnehmen. Durch einen Abwehrfehler begünstigt, baute Donald Bokumabi (51.) den Vorsprung aus. Doch wie eine Woche zuvor wendeten die Mandelbachtaler dann doch noch das Blatt. Jeremy Buch (59.) und Oliver Schramm (70.) wendeten die drohende Niederlage noch ab.

SG Thalexweiler- Aschbach – Spvgg. Einöd-Ingweiler 3:3 (1:1). Die Einöder führten durch Marius Neu (25.) und Oliver Blank (70.) zwei Mal. Doch ließen sie im Gegenzug die Treffer durch Jonas Hans (35./FE), Alexander Ernst zur zwischenzeitlichen Führung der Hausherren und Mathias Zimmer (75.) zu. Benjamin Bresch (68.) donnerte aus rund 30 Metern die Lederkugel zum 2:2-Ausgleich in den Winkel donnerte. Einöd hatte eine Vielzahl von Chancen, die teilweise kläglich vergeben wurden.