| 20:20 Uhr

Verbandsliga Nord-Ost
SG Ballweiler setzt ihre Serie fort

Verbandsliga Nord-Ost: Rubeck-Elf siegt 2:0 in Theley. Palatia dreht Partie in Freisen. Von Wolfgang Degott

SG Marpingen-Urexweiler – SV Bliesmengen-Bolchen 1:1 (1:0). Zu Beginn vergaben die Gäste zwei hochkarätige Chancen. Danach kamen die Hausherren besser ins Spiel und gingen nach einem direkten Freistoß durch Max Recktenwald (39.) in Front. Danach folgten zwar weitere Chancen, die jedoch zum einen Mengens Keeper Marco Curcio zunichtemachte, zum anderen das Toraluminium im Weg stand. Bliesmengen kam gut aus der Kabine, spielte druckvoll, doch Marpingen blieb bei seinen Vorstößen gefährlich. Den verdienten Ausgleich markierte Mathias Munz (75.), der nach einem Pfostenknaller von Jeremy Buch abstaubte.

SV Habach – Spvgg. Einöd-Ingweiler 5:0 (4:0). Die mitgereisten Fans der Gäste sahen eine grottenschlechte erste Hälfte ihrer Mannschaft. Die Elf enttäuschte auf der ganzen Linie und musste Gegentreffer von Clemens Baltes (20./32.), Sören Braun (29.) und Nadir Belhochat (44.) hinnehmen. Auch im zweiten Abschnitt fehlten Spielideen. Habach schaltete zurück, kam durch Sebastian Dynus (59.) zum Endstand.

VfB Theley – SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim 0:2 (0:1). Im Schaumbergstadion setzten die Bliestäler ihre Erfolgsserie fort. Theley enttäuschte, hatte im ersten Durchgang nur eine echte Chance. Dagegen spielte die Rubeck-Elf druckvoll, kam durch Marcel Ecker (24.) nach Vorarbeit von Cedric Omoregie zur Führung. Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Ballweiler gab den Takt vor, Theley verteidigte. Die Entscheidung dann in der 58. Minute: Sinan Tomzik verwandelte einen an ihm verursachten Foulelfmeter souverän.



FC Freisen – Palatia Limbach 1:2 (1:0). Zur Pause führten die Einheimischen durch Lukas Werner (42.), Limbach war im ersten Durchgang nicht ins Spiel gekommen. Nach Wiederanpfiff wurde die Palatia stärker, Freisen baute zusehends ab. Sven Ulrich (60.) und Jesko Freiler (77.) drehten das Ergebnis zum zweiten Auswärtssieg des Teams von Trainer Patrick Gessner.

SG Lebach-Landsweiler – FSV Jägersburg II 4:2 (2:0). Durch einen Doppelschlag von Jens Meyer (10./45.) führt der Tabellenführer zur Halbzeit. Nach dem Wechsel bäumte sich der FSV auf, traf durch Niklas Rech (65.). Lukas Schmitz (71.) egalisierte. Doch Lebach blieb die bessere Elf, erspielte sich gute Chancen. Wiederum Meyer (77.) und Dominic Altmeyer (82.) entschieden das Spiel.