| 20:43 Uhr

FCH II atmet auf
Saarlandliga: FC Homburg II besiegt Heimfluch

Homburg. Auf den nächsten Heimsieg hat das Saarlandligateam des FC Homburg lange warten müssen. Gestern war es soweit: Mit einem 2:1 gegen Saar 05 Saarbrücken beendete das Team seine Durststrecke und sicherte damit einen wichtigen Dreier für den Ligaverbleib. Von Markus Hagen

Turbulent verlief die Anfangsviertelstunde Einen Eckball von Nico Veek köpfte der 05er Christian Hertel (9.) in die Maschen. Doch über diese frühe Führung konnten sich die Gäste nur drei Minuten freuen. Nach einer Ecke von Gaetano Giordano köpfte Tim Schneider zum 1:1 ein. In der 17. Minute hatte Giordano die 2:1-Führung auf dem Fuß, doch er vergab diese Möglichkeit, als er aus halbrechter Position freistehend den Ball über den Kasten ballerte. Bis zur Pause passierte nichts mehr. Die Partie verlief auch im zweiten Abschnitt offen. Torchancen blieben rar. Die Saarbrücker hätten durch Marc Jung (47.) in Führung gehen können, aber FCH-Torwart Eric Höh verhinderte mit einem Glanzparade ebenso das 1:2, wie in der 56. Minute, als erneut Jung eine Großchance hatte. Als jeder mit einem 1:1 rechnete, leistete sich Gästekapitän David Seibert ein Handspiel (87.) im Strafraum. Giordano behielt beim 2:1-Siegtreffer die Nerven. „In einem intensiven und kämpferisch von beiden Teams starken Spiel hatten wir das glücklichere Ende für uns“, freute sich FCH-Coach Andreas Sorg.