| 20:04 Uhr

Fußball-Saarlandliga
FCH-Zweite braucht mehr Konstanz

 Auf weitere Tore von Valdrin Dakaj (rechts) hofft die U23 des FC Homburg auch am Sonntag gegen den VfL Primstal.
Auf weitere Tore von Valdrin Dakaj (rechts) hofft die U23 des FC Homburg auch am Sonntag gegen den VfL Primstal. FOTO: Hagen / Markus Hagen
Homburg. Etwas mehr Beständigkeit wünscht sich der Trainer des FC Homburg II, Andreas Sorg. Nach dem 4:1-Auswärtssieg soll nun am Sonntag ab 15 Uhr im Heimspiel gegen den 13. der Fußball-Saarlandliga VfL Primstal der nächste Dreier folgen.

„Es wäre schön, wenn es uns einmal gelingen würde, zwei Siege in Folge zu landen“, sagt Sorg.

Anders als in den vergangenen Wochen. Nach dem 5:3-Heimsieg über die Spielvereinigung Quierschied, folgte eine 1:2-Heimpleite gegen den SV Rohrbach. Anschließend setzten sich die Grün-Weißen beim FC Rastpfuhl mit 3:0 durch. Es folgte ein 1:2 gegen die Sportfreunde Rehlingen-Fremersdorf auf eigenem Platz. Insgesamt kassierte der FCH II einfach zu viele Heimniederlagen. Niederlagen, die dem FC Homburg II weh taten, es verhinderten vorzeitig den Klassenerhalt zu schaffen.

„Gegen Primstal ist ganz klar ein Heimsieg angesagt.“, hofft Andreas Sorg nun, dass seine Elf an die Leistungen aus dem 4:1-Erfolg im Ellenfeldstadion bei Borussia Neunkirchen anknüpft. „Es bedarf einer hochkonzentrierten Leistung über 90 Minuten.“ Dabei verweist der U23-Trainer auf die Niederlagen gegen den SV Rohrbach und Sportfreunde Rehlingen-Fremersdorf. „Nur, wenn wir alles geben und zeigen, dass wir wollen, gewinnen wir gegen den Tabellennachbarn.“ Personell gesehen wird Marc Redl aus dem Regionalliga-Aufgebot wieder im Tor stehen. Neben Torhüter Eric Höh (Kreuzbandriss) fehlen der FCH-Zweiten zudem Sven Görgen (Bänderriss) und Robin Hottenbacher (Muskelfaserriss).



(ha)