| 20:40 Uhr

Fußball-Saarlandliga
Saarlandliga: FC Homburg II rutscht immer tiefer ab

Weiter nach oben hätte es für den FCH II gehen sollen. Nach der Pleite in Eppelborn steht das Team um Tim Klotsch (re.) Mitten im Abstiegskampf.
Weiter nach oben hätte es für den FCH II gehen sollen. Nach der Pleite in Eppelborn steht das Team um Tim Klotsch (re.) Mitten im Abstiegskampf. FOTO: Markus Hagen
Eppelborn. Wieder eine Niederlage für den FC Homburg II. Mit der 2:4-Auswärtspleite beim FV Eppelborn rutschte die U23 der Grün-Weißen immer tiefer in den Abstiegskampf der Fußball-Saarlandliga. „Es war ein offenes Spiel auf Augenhöhe. Von Markus Hagen

Aber in den entscheidenden Zweikämpfen fehlte uns die Härte, um uns zu behaupten“, stellte der Homburger Trainer Andreas Sorg enttäuscht fest.

Wenig zu sehen gab es im ersten Abschnitt. Die beste Möglichkeit für die Homburger hatte Kapitän Tim Klotsch. Auf der Gegenseite verhinderte Torhüter Eric Höh bei einem Alleingang eines Eppelborners glänzend einen Pausenrückstand für den FCH.

Die Treffer sollten erst nach dem Seitenwechsel fallen. Unglücklich geriet der FC Homburg II in Rückstand, als Jonas Spang den Ball bei einem Rettungsversuch (47.) ins eigene Tor zur 1:0-Führung der Eppelborner unterbrachte. Nur drei Minuten später glich Gaetano Giordano, der neben Christian Lensch und Michael Müller aus dem Regionalligakader ins zweite Glied gerückt waren, mit einem sehenswerten 25-Meter-Freistoß in den Winkel (50.) aus. Aber auch Andre Dalphin kann Freistöße schießen. Der Ex-Homburger brachte die Eppelborner (54.) mit 2.1 wieder in Front. „Wir haben weiter aufgemacht, wollten mehr in der Offensive bringen“, erklärte Sorg. Aber der Schuss ging nach hinten los, als Eppelborn nach einem Ballverlust des FCH durch Dominik Strauß (71.) sogar auf 3:1 erhöhte. Mit dem Anschlusstreffer durch Christian Lensch (83.) zum 2:3 hofften die Gäste, wenigstens einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Doch diese Hoffnung zerstörte Lukas Pirron (89.) mit seinem Treffer zum 4:2-Endstand. Es passte in das Bild des FC Homburg am Samstagnachmittag, dass Eric Lickert in der Nachspielzeit wegen Schiedsrichterschelte noch mit Rot vom Platz gestellt wurde.



Spätestens jetzt steckt der FC Homburg II in akuter Abstiegsfahr. Und daran wird sich wohl bis zur Winterpause in den folgenden beiden Spielen nichts mehr ändern. Am Sonntag empfängt der FCH II den Tabellenführer SV Elversberg II und am 1. Dezember muss das Team von Trainer Andreas Sorg beim Tabellendritten SF Köllerbach antreten.