| 20:19 Uhr

Jugend-Regionalliga
Nichts zu holen für FCH-Regionalliga-Nachwuchs

Homburg. Wieder ein rabenschwarzes Wochenende für die Nachwuchsmannschaften des FC Homburg in der Fußball-Regionalliga Südwest. Ohne Punkte gingen die drei Teams aus dem Spieltag.

Die A-Junioren des FCH verloren ihre Begegnung am Sonntag bei Wormatia Worms mit 2:3. Sie bleiben damit weiterhin auf dem vorletzten Platz. In einem offenen Spiel lagen die Homburger durch zwei Tore von Frederik Christmann (15./25.) schon mit 2:0 in Führung, ehe Worms in der 43. Minute durch Nic Wehrle den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. Sekunden vor dem Pausenpfiff glich Lennard Thum zum 2:2 aus. Geschockt von diesen beiden Treffern kurz vor dem Seitenwechsel musste der FC Homburg in der 78. Minute sogar den Treffer zum 2:3 hinnehmen. Wieder war Thum für Worms erfolgreich.

Gerade noch auf einem Nichtabstiegsplatz steht die U17 der Grün-Weißen nach der 2:5-Heimpleite gegen Wormatia Worms am Samstag. Die Anfangsphase verschlief der FCH gewaltig, nachdem Lazar Ilic (8.) und Jonas Schäfer (13.) Worms mit 2:0 in Führung brachten. Mina Ibrahim (25.) verkürzte zwar auf 1:2, aber Worms traf durch Ilic und Derrick Owusu zum 4:1. Da nutzte das 2:4 durch Nihat Farajli nichts mehr. Paul Miguel Escalante Panas schoss den Treffer zum 5:2-Endstand.

Gewaltig unter die Räder kam die U15 der Homburger am Samstag. Auf dem Jahnplatz verlor der Tabellenvorletzte sein Heimspiel gegen den Regionalliga-Spitzenreiter FSV Mainz 05 mit 1:11. Überragend bei den Mainzern war in dieser Partie Dennis Kaygin, der allein sechs der elf Treffer erzielte. Den einzigen FCH-Treffer markierte Niklas Weibel zum zwischenzeitlichen 1:4.



(ha)