| 20:01 Uhr

Fußball-Regionalliga Nachwuchs
Regionalliga-Nachwuchs des FCH startet mit Pleiten ins Jahr

Homburg. Kein guter Auftakt für den Regionalliga-Nachwuchs des FC Homburg nach der Winterpause. Sowohl die U19-Fußballer als auch die U17 haben ihre Spiele gegen den TuS Koblenz 1:2 verloren. Die U19 von Trainer Michael Berndt geriet bereits nach vier Minuten in Koblenz durch Taqrek Abbade in Rückstand.

Tiziano Pompa glich nach einer Viertelstunde zum 1:1 aus. Marcel Wingender (55.) sorgte für den 2:1-Siegtreffer der Koblenzer. Der FCH steckt als Vorletzter weiterhin in Abstiegsnöten.

Ebenfalls eine 1:2-Pleite musste die Homburger U17 einstecken. Auf dem Jahnplatz führte der TuS durch einen verwandelten Foulelfmeter von Almir Ahmetaj (28.) mit 1:0 zur Pause. Nach dem Ausgleich durch Elias Braun (43.) sorgte Yusupha Sawaneh (57.) für den 2:1-Sieg des Tabellenfünften aus Koblenz. Die U17 des FCH ist damit Neunter.

In der U15-Verbandsliga festigte der FCH mit einem 6:0-Sieg bei der JFG Saarschleife durch Tore von Nico Bleymehl (2), Felix Haberer, Cilas Ott, Jona Lorenz und Marcelo Lehmen die Tabellenführung



(ha)