| 22:10 Uhr

Jugend-Regionalliga
U19 und U17 des FC Homburg feiern wichtige Dreier

Homburg. Zwei wichtige Siege haben die Nachwuchsteams des FC Homburg im Kampf um den Verbleib in der Fußball-Regionalliga Südwest verbucht. Die A-Junioren setzten sich in ihrem Heimspiel gegen den Mitkontrahenten SV Saar 05 Saarbrücken Jugend in letzter Minute mit 2:1 durch.

Die Saarbrücker führten durch einen verwandelten Foulelfmeter von Aikim Soutemana mit 1:0 (14.). Vier Minuten vor der Halbzeit (41.) glichen die Homburger durch Johannes Schwarz zum 1:1 aus. Dann unterlief Saar 05 in der Nachspielzeit ein Eigentor. Mit dem knappen wie glücklichen Heimsieg konnte der FCH den drittletzten Abstiegsplatz verlassen und sich auf Rang zehn verbessern.

 Ganz gut sieht es inzwischen für die B-Jugend der Grün-Weißen in der Regionalliga bezüglich Klassenerhalts aus. Mit dem 4:2-Auswärtsieg bei Phönix Schifferstadt liegt die U17 auf Platz zehn und verschaffte sich Luft nach unten. Sergio Stich brachte Schifferstadt zweimal mit 1:0 und 2:1 in Führung. Nihat Farajli glich jeweils aus. Mina Ibrahim (72.) traf zum 3:2 für die Homburger, deren Sieg mit dem 4:2-Treffer durch Ernes Durmus gesichert wurde.

 Die C-Junioren des FC Homburg verloren hingegen im Kellerduell der Regionalliga Südwest ihr Spiel beim Schlusslicht Ludwigshafener SC mit 0:2 und liegen weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz.



(ha)