| 23:05 Uhr

Regionalliga-Nachwuchs
Regionalliga: Magere Ausbeute für FCH-Jugend

Homburg. Die Punktausbeute für die drei Nachwuchsmannschaften des FC Homburg in der Fußball-Regionalliga Südwest ist am Wochenende sehr dürftig ausgefallen. Nur ein Zähler stand aus drei Partien zu Buche.

Allein die U19 der Grün-Weißen sicherte in ihrem Heimspiel gegen den Ludwigshafener SC ein 1:1-Unentschieden. Der Aufsteiger aus Ludwigshafen führte zur Halbzeit durch einen Treffer von Jan Philipp Schünke (27.) mit 1:0. Das FCH-Team mit Trainer Michael Berndt rettete durch den Ausgleichstreffer von Stefan Bosle (77.) wenigstens den einen Punkt. Mit vier Zählern liegt der Nachwuchs der Grün-Weißen nach vier Spieltagen auf Platz acht.

Die B-Junioren des FC Homburg bleiben auch nach dem dritten Spieltag in der Regionalliga Südwest ohne Punktgewinn. Sie verloren beim FSV Mainz 05 II knapp mit 1:2. Nach torloser erster Halbzeit führten die Mainzer durch einen Treffer von Marvin Heinz (52.) mit 1:0. Für die Homburger glich Tim Layes zum 1:1 (77.) aus. Doch nur drei Minuten später markierte Danny Schmitt den Siegtreffer für die Mainzer. Nach dieser Niederlage liegen die B-Jugendfußballer des FCH auf Rang zwölf.

Vor einer sehr schweren Saison steht auch die U15 des FC Homburg in der Fußball-Regionalliga Südwest. Im Westerwald unterlag die Mannschaft bei der Spielvereinigung Wirges erneut deutlich mit 1:5. Über weite Strecken blieben die Saarländer ohne echte Chance. Luca Lauer erzielte erst beim Spielstand von 0:5 den Ehrentreffer für die Homburger. Ohne Punkt und mit einem Torverhältnis von 1:14 ist der FC Homburg hier nun Tabellenvorletzter und muss in den kommenden Partien punkten, um nochmal aus dem Tabellenkeller hinauszuklettern.