| 20:04 Uhr

Jugend-Regionalliga
Schweres Auftaktspiel für U19 des FC Homburg

Homburg. Die U19 des FC Homburg steht nach der Winterpause in der Fußball-Regionalliga Südwest weiter unter Druck. Noch muss das Team von Trainer Michael Berndt für den Klassenerhalt punkten. Mit erst 14 Zählern liegt der FCH auf Rang elf, punktgleich mit dem FC Meisenheim, der auf dem ersten Abstiegsrang zwölf liegt.

Mit dem Tabellenzweiten SV Elversberg, der von Ex-FCH-Coach Jens Kiefer trainiert wird, wartet am Samstag ab 18 Uhr auf dem Jahnplatz ein schwerer Auftaktgegner.

Platz zwei in der Regionalliga nimmt auch die U17 der SV Elversberg ein. Sie empfängt am Sonntag, 13 Uhr, den Homburger Nachwuchs, der Neunter ist. Auch die B-Junioren müssen noch für den Ligaerhalt punkten, liegen sie doch nur drei Zähler vor dem ersten Abstiegsrang.

Nur noch theoretisch eine Chance für den Klassenerhalt hat die U15 der Grün-Weißen in der Regionalliga Südwest. Zum rettenden Ufer fehlen dem aktuell Vorletzten bereits neun Punkte. Eine Aufgabe, die in den letzten zehn Spielen kaum mehr zu bewältigen sein dürfte. Die U15 des FCH absolviert ihr erstes Punktspiel des Jahres am Samstag um 17 Uhr im Fußball-Leistungszentrum Fröhnerhof beim Tabellenzweiten 1. FC Kaiserslautern.



(ha)