| 20:43 Uhr

TSC dominiert
Landesliga West: TSC Zweibrücken ist zurück in der Erfolgsspur

TSC Zweibrücken - SG Hüffelsheim 5:1 (2:0) Nach verhaltenem Beginn foulte bei der ersten Szene im Strafraum der Hüffelsheimer Torhüter Benjamin Groß den TSC-Angreifer Dennis Gerlinger. Von Fritz Schäfer

Gerlinger (9.) verwandelte den Strafstoß zur Führung. Der TSC hatte mehr Ballbesitz, ohne viel Druck auf die Gästeabwehr auszuüben. Die SG beschränkte sich dabei auf die Abwehrarbeit. Nach einem guten Angriff in der 29. Minute scheiterten zunächst Jan-Patrick Buchheit und Gerlinger am Gästetorhüter. Im dritten Versuch brachte Sayfedine El-Khadem den Ball dann im Gehäuse unter.

Aus dem Nichts gelang Johannes Balzer (51.) mit dem ersten gefährlichen Torschuss der Anschlusstreffer. Nach dem Gegentreffer nahmen die Gastgeber wieder Tempo auf. Sebastian Schmitt passte in der 56. Minute in den Lauf von Gerlinger, der den Torwart umspielte und einschoss. Der TSC hatte danach noch ein, zwei Chancen zu erhöhen. Hüffelsheim bemühte sich in der Folgezeit. Doch gefährlich wurden die Gäste nicht. Erst nach dem Doppelpack von El-Khadem (80./82.) nach guten Zuspielen von Dennis Hirt und Jan Tüllner gaben sich die Hüffelsheimer geschlagen.

VfR Kirn - SG VB Zweibrücken 3:2 (2:1) Bis zehn Minuten vor dem Schlusspfiff hatte die SG VB Zweibrücken-SV Ixheim noch einen Punkt auf der Habenseite. Doch dann markierte Florian Hahn (80.) den Siegtreffer für Kirn. Damit wurden die Gäste um die Früchte ihrer Bemühungen gebracht.



Florian Galle (13.) und Bastian Rinn (23.) hatten die gut startenden Gastgeber in Führung gebracht. Die SG VBZ-Ixheim gab sich aber nicht geschlagen und kämpfte sich ins Spiel. Sebastian Meil schaffte nach einer halben Stunde den Anschlusstreffer. Nach einer Stunde gelang Luca Genova der Ausgleich. In der Folge war es eine ausgeglichene Begegnung.