| 20:32 Uhr

Fußball-Landesliga
VBZ-Ixheim bleibt drin

 Sanel Nuhic wird vor dem Spiel gegen Bundenthal beim TSC verabschiedet.
Sanel Nuhic wird vor dem Spiel gegen Bundenthal beim TSC verabschiedet. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Fußball-Landesliga: TSC Zweibrücken behauptet mit Kantersieg gegen Bundenthal den dritten Platz. Von Fritz Schäfer

Die SG VB Zweibrücken-SV Ixheim bleibt in der Landesliga. Dabei war die Mannschaft von Trainer David Schwartz am letzten Spieltag der Saison zum Zuschauen verdammt. Dabei bejubelten einige Spieler den 4:2-Erfolg der SG Rieschweiler gegen Zeiskam, die damit den Klassenverbleib schafften. Allein das Ergebnis hätte für die SG VBZ-Ixheim gereicht. „Auf Rieschweiler ist halt verlass“, meinte VBZ-Ixheims Torjäger Sebastian Meil. Dazu unterlag noch Landesliga-Konkurrent VfR Kaiserslautern 0:6 gegen Hüffelsheim.

TSC Zweibrücken - SF Bundenthal 13:1 (6:1) Mit einem Kantersieg verabschiedete sich der TSC von seinen Anhängern. Zudem bereiteten die Spieler ihrem Trainer Sanel Nuhic nach acht Jahren einen grandiosen Abschied. Und Dennis Gerlinger, Jan-Patrick Buchheit sowie Nico Brand erzielten im letzten Spiel im TSC-Trikot noch Abschiedstore. Bereits nach zwei Minuten passte Dennis Hirth auf Sayfedine El-Khadem, der dem Gästetorwart Tim Leidner keine Chance ließ. Bis zur elften Minute bauten Gerlinger mit einem Doppelpack und El-Khadem die Führung aus. Damit war die Partie bereits entschieden. Zumal Bundenthal auch in der Folge keine Mittel fand, die spielfreudigen Gastgeber zu stoppen. So gab es weitere gefährliche Angriffe. Nach einer halben Stunde gelang Cosmin Flora Paina bei einem der wenigen Angriffe der Gäste der Ehrentreffer. Doch postwendend stellte Brand den Vier-Tore-Abstand wieder her. Der TSC ließ bis zum Schluss nicht locker. Die weiteren Treffer für den Kantersieg erzielten Gerlinger (2), El-Khadem (3), Buchheit (1), Dennis Hirt und Sebastian Schmitt. Damit behauptet der TSC den dritten Platz.