| 13:51 Uhr

Fußball-Kreispokal
SV Contwig siegt spät beim Ortsrivalen in Stambach

  Contwigs Yannik Utzinger zieht ab, doch der Schuss brachte nichts ein. Lang hielten die Stambacher das Duell offen, doch der Favorit behauptete sich.
Contwigs Yannik Utzinger zieht ab, doch der Schuss brachte nichts ein. Lang hielten die Stambacher das Duell offen, doch der Favorit behauptete sich. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Fußball-Kreispokal: Die SG Knopp-Wiesbach II überrascht den klassenhöheren Nachbarn SV Martinshöhe. Von Fritz Schäfer

SC Stambach – SV Contwig 1:4 (1:0) Bis in die 83. Minute hielt der B-Klasse-Vertreter ein Unentschieden gegen den Ortsrivalen. Dann gab es nach einem Foul einen Strafstoß für Contwig und eine Gelb-Rote Karte gegen Stambach. Marcel Hoffmann verwandelte den Strafstoß zur Führung für die A-Klasse Elf. Philipp Koch baute diese mit einem Doppelpack aus. Contwig hatte in dem Derby mehr Spielanteile. Stambach machte die Vorteile mit kämpferischem Einsatz wett. Christoph Bechtel (3.) brachte die Gastgeber in Führung. Hoffmann hatte in der 50. Minute ausgeglichen.

TuS Rimschweiler – TV Althornbach 1:10 (0:4) Bereits beim ersten Angriff spielten die schnellen Althornbacher Offensivmänner die einheimische Abwehr aus und Jonas Schneider eröffnete den Torreigen. Althornbach bestimmte weiter das Geschehen und erspielte sich gefährliche Aktionen. Tobias Früauf (2) und Benjamin Veith sorgten für den Halbzeitstand. Nach der Pause waren die Gäste weiter überlegen. Früauf, (2), Marc Bender (2), Schneider und Veith trafen zum Endstand. Frederic Wenz erzielte in der 78. Minute den Ehrentreffer zum 1:7. Am Samstag, 16 Uhr, empfängt der TuS zum Kerbespiel den TuS Wattweiler.

FC Kleinsteinhausen – SV Bottenbach 9:10 (3:3/5:5) n. E. Die Kleinsteinhauser hofften schon auf ein Weiterkommen. Dann setzte Sebastian Göttling in der Nachspielzeit einen Freistoß in die Maschen des FCK-Tores. Ein Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Da hatten die Spieler des B-Klasse-Vertreters die besseren Nerven. In der offenen Partie boten die beiden Mannschaften den Zuschauern einen turbulenten Schlagabtausch. Tore FCK: Dominik Wagner (2), Marc Dulisch (2), Christian Ziegler; Bottenbach: Björn Rieger (2), Christoph Weller, Luca Müller, Göttling.



SV Battweiler II – SVN Zweibrücken 1:2 (0:0) Der SVN hatte spielerische Vorteile. Doch die Gastgeber gaben alles. Auch als sie nach einer Roten Karte nur noch zu zehnt waren. Felix Mayer (50.) und Helmand Mohammad (75.) trafen für den SVN. Dazwischen hatte Tim Ahrens (65.) ausgeglichen.

SC Winterbach – VfL Wallhalben 2:9 (0:3) Zu Beginn war die Partie noch offen. Doch nach dem 0:2 Mitte der ersten Halbzeit setzten sich die Gäste mehr und mehr durch. Marco Lang (3), Julien Lehmann, Erwin Enikeew und Florian Reiter (je 2) trafen für Wallhalben; Bujar Beqiri zum 1:5 und 2:7 für Winterbach.

Contwig II – SV Battweiler 0:2 (0:1) In der Schlussminute machte Manuel May mit dem 2:0 alles klar. Marc Jugenheimer (34.) hatte den A-Klasse-Vertreter in Front gebracht.

SG Knopp-Wiesbach – SV Martinshöhe 1:0 (1:0) Leon Stuppi markierte in der zehnten Minute das Tor des Tages. Damit sorgte der Angreifer der SG Knopp-Wiesbach für die Überraschung der zweiten Runde des Kreispokals.

RW Höhmühlbach – TuS Maßweiler 1:5 (1:3) David Scherer gelang in der 26. Minute der Ausgleich für Höhmühlbach. Ansonsten bestimmten die klassehöheren Gäste das Spiel. Sascha Joas, Dennis Gessner, Thomas Semmet, Niklas Huber und Shawn Petri trafen.

TuS Winzeln – SG VBZ-Ixheim 1:2 (1:2) Heiko Bzducha (5.) brachte die Gastgeber mit einem Strafstoß in Führung. Sergej Maler und Wilhelm Schantz drehten das Spiel. Gegen die Gäste gab es in der Nachspielzeit noch Gelb-Rot.

SV Hochstellerhof – SV Großsteinhausen abgesetzt. Wegen Spielermangels sagte Großsteinhausen das Spiel ab.