| 00:00 Uhr

Für das Abenteuer Landesliga gewappnet

 Mit Johann Klein (mit Ball) und Sven Strobel (14) hat die VTZ zwei erfahrene Spieler in ihren Reihen. Foto: Marco Wille/pmz
Mit Johann Klein (mit Ball) und Sven Strobel (14) hat die VTZ zwei erfahrene Spieler in ihren Reihen. Foto: Marco Wille/pmz FOTO: Marco Wille/pmz
Zweibrücken. Am kommenden Sonntag starten die Basketballer der VT Zweibrücken in die neue Saison in der Landesliga Rheinhessen/Pfalz. Der Liga-Neuling trifft in seinem ersten Spiel in der neuen Klasse auf die zweite Mannschaft des 1.FC Kaiserslautern. Christian Angel

Hoffnung auf eine erfolgreiche Saison macht die Vorbereitung, in der alle Spiele gewonnen wurden. Für die Basketballer der VT Zweibrücken beginnt am Sonntag in der Halle des Hofenfels-Gymnasiums das Abenteuer Landesliga. "Ziel für die Saison wird wohl der Klassenerhalt sein, und den wollen wir über mannschaftliche Geschlossenheit und disziplinierte Leistungen in Defensive und Offensive erreichen", gibt Spieler Mark Heikenfeld die Losung für die kommende Runde vor. Verstecken muss sich die Mannschaft von Trainer Andreas Kaes dabei aber nicht. In der Vorbereitung konnten gegen Mannschaften auf Augenhöhe ausschließlich Siege eingefahren werden und auch die Generalprobe am vergangenen Samstag gelang. In der ersten Runde des Pokals setzten sich die Zweibrücker nach anfänglichen Schwierigkeiten am Ende souverän mit 87:60 (20:15/31:26/56:46) gegen die TS Germersheim durch und zogen ins Viertelfinale ein. Bester Werfer im Pokalspiel war Gürkan Cirka, einer der zwei neuen Spieler im Kader. Gemeinsam mit Nizar Barkaoui soll er das Aufbauspiel des Aufsteigers ankurbeln und den bereits landesligaerfahrenen Spielern wie Heikenfeld, Jerome Kuhn oder Sven Strobel unter die Arme greifen. Gemeinsam mit Dreierspezialist Milomir Mihailovic bilden diese Spieler den Kern des Teams, das von den langjährigen VTZlern Karsten Klug, Denis Rendgen, Daniel Schaumburg, Johannes Meenken und Johann Klein ergänzt wird. Anwurf zum ersten Saisonspiel gegen den 1.FC Kaiserslautern II ist am Sonntag um 17 Uhr.

vtz-zw.de