| 00:00 Uhr

FSV tankt Sicherheit für „Mission Aufstieg“

 Dominik Strauß (SV Elversberg II, weiß) und der Jägersburger Sergej Littau im Zweikampf im letzten Testspiel. Foto: Hagen
Dominik Strauß (SV Elversberg II, weiß) und der Jägersburger Sergej Littau im Zweikampf im letzten Testspiel. Foto: Hagen FOTO: Hagen
Jägersburg. Gut eine Woche vor dem ersten Spiel nach der Winterpause in der Saarlandliga in Hemmersdorf präsentierte sich Tabellenführer FSV Jägersburg in einer sehr guten Form. Gegen den Tabellenfünften der Oberliga Südwest SV Elversberg II setzte sich das Team von Trainer Marco Emich auf eigenem Kunstrasen mit 4:0 durch. Michèle Hartmann

Emich selbst wollte nach dem Spiel diesen Sieg nicht überbewerten: "Am Dienstag haben wir noch beim SV Rodenbach mit 1:6 verloren, heute mit 4:0 gewonnen. Natürlich bin ich zufrieden, wir haben ein gutes Spiel gezeigt." Doch so richtig ernst wird es für den FSV erst am nächsten Sonntag um 14.30 Uhr beim Spiel in Hemmersdorf. Dann wird sich zeigen, wie gut seine Elf wirklich aus der Winterpause kommen wird.

Am Samstag musste Emich auf Alexander Becker, der sich nach einer Leistenoperation erst im Aufbautraining befindet, auf Christopher Dahl (Beruf) und den erkrankten Lukas Kurz verzichten. Dennoch hielt der FSV Jägersburg die Partie im ersten Spielabschnitt nicht nur offen, sondern ging durch einen Freistoßtreffer von Daniel Ruschmann (32.) mit einem verdienten 1:0-Vorsprung in die Halbzeit. Zur zweiten Spielhälfte hatte Emich mit Torhüter Patrick Burger, Max Wettmann, Philipp Bosslet, Waldemar Schwab und Jonas Bonaventura neue Spieler aufgeboten. Doch ein Bruch gab es im FSV-Spiel nicht. Im Gegenteil: Der FSV Jägersburg setzte sich noch optimaler in der Offensive durch und nutzte dabei konsequent seine Torchancen, um die 1:0-Pausenführung noch deutlich auszubauen. Nach Vorarbeit von Steven Simon erhöhte Max Wettmann (46.) auf 2:0. Daniel Ruschmann köpfte eine Flanke von Tim Schäfer zum 3:0 (51.) ein und Max Wettmann (73.) sorgte für den 4:0-Enstand. Aber nicht nur die Offensive des Tabellenführers der Saarlandliga wusste zu überzeugen, auch in der Defensivarbeit zeigte der FSV eine Topleistung. Nur zwei echte Torchancen ergaben sich für die höher spielenden SV Elversberg aus der Oberliga. FSV-Coach Marco Emich: "Dieser Sieg gibt uns natürlich noch mehr Sicherheit für die Aufgaben in der Saarlandliga."

Nachdem witterungsbedingt zu viele Testspiele des FSV ausfallen mussten, hat Emich für Dienstag noch eine weitere Vorbereitungspartie angesetzt. Um 19 Uhr empfängt Jägersburg die DJK Bildstock.