| 23:11 Uhr

Fußball-Saarlandliga
Wieder ein Kantersieg für den FSV

FC Homburg II - SV Hasborn 2:1 (0:1) Endlich wieder ein Heimsieg für die U23 des FC Homburg in der Fußball-Saarlandliga.

Nach über fünf Monaten hat die Elf von Trainer Andreas Sorg am Samstag glücklich mit 2:1 gegen den SV Hasborn gewonnen. Sorg gab zu: „Es war ein dreckiger Sieg.“ Glück hatte seine Mannschaft bei drei Pfosten- und Lattentreffern der Hasborner. Darüber hinaus vergab der Aufsteiger mit Ex-FCH-Co-Trainer Pascal Bach weitere gute Torchancen. In der 22. Minute verzeichnete Joel Ebler zwar auch eine Möglichkeit für die Homburger. Doch als Hasborns Mannschaftkapitän Christian Lensch, der in der vergangenen Saison noch für den FCH spielte, kurz vor der Halbzeit per Kopf zum 1:0 für den SVH traf, war die Führung der Gäste längst überfällig. Hasborn verpasste nach der Pause das 2:0. Als SVH-Spieler Johannes Gemmel in der 79. Minute den Pfosten traf, war es das dritte Mal, dass das Aluminium für den FCH gerettet hatte. Doch dann stellten die Saarpfälzer das Spiel binnen zwei Minuten auf den Kopf. In der 86. Minute traf Sven Sökler per Freistoß zum 1:1. Dann schloss der eingewechselte Valdrin Dakaj einen Konter zum 2:1 ab.
FC Reimsbach - FSV Jägersburg 0:5 (0:3). Trotz großer Personalprobleme hat der FSV sein Auswärtsspiel beim FC Reimsbach deutlich gewonnen. Nach dem 7:1-Sieg in Neunkirchen war es der zweite Kantersieg in Folge in der Fremde. FSV-Coach Tim Harenberg sagte: „In den ersten 20 Minuten hatten wir noch Probleme, aber spätestens mit dem zweiten Treffer war das Spiel für uns entschieden.“ Tom Koblenz (25.) eröffnete den Torreigen der Gäste. Sven Schreiber (37.) erhöhte auf 2:0 und Paul Manderscheid ließ zwei Minuten vor der Pause das 3:0 folgen. In der 53. Minute traf Tim Schäfer zum 4:0. Ibrain Zeini (76.) markierte den 5:0-Endstand für Jägersburg, das am Ende sogar noch höher hätte gewinnen können. Trotz des zweiten Kantersieges, liegt der FSV weiter sechs Punkte hinter der Tabellenspitze.