| 00:00 Uhr

FSV Jägersburg lässt gegen Saarwellingen nichts anbrennen

Jägersburg. Der FSV Jägersburg hat sich in der Frauen-Regionalliga Südwest im Heimspiel gegen die DJK Saarwellingen mit verdient 4:2 (2:0) durchgesetzt. Corinna Göddel (10.) brachte den FSV mit einem sehenswerten Volleyschuss in Führung. Michèle Hartmann

Laura Eicher (35.) erhöhte für die klar überlegenden Jägersburgerinnen auf 2:0. FSV-Trainer Björn Dill sah zudem noch zwei Lattenknaller seiner Elf durch Laura Ofiara und Corinna Göddel. "Sogar ein 4:0 zur Pause wäre drin gewesen", meinte Dill , dessen Elf auch die zweite Spielhälfte klar bestimmte. Dennoch kam der Gast aus Saarwellingen durch Corinna Alt (61.) zum 2:1-Anschlusstreffer. Mit einem 18-Meter-Freistoß stellte Laura König (65.) zum 3:1 den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Der sollte für Jägersburg nicht mehr in Gefahr kommen, auch wenn Ramona Weyrich (74.) Saarwellingen zum 2:3 noch einmal heranschoss. Mit dem 4:2 (87.) durch Laura König war die Partie dann entschieden. Einziges Manko der Jägersburgerinnen, die sich auf Platz sieben in der Tabelle verbesserten, war die Chancenverwertung. Björn Dill : "Wir hätten viel höher gewinnen müssen." Am nächsten Sonntag will der FSV Jägersburg um 17 Uhr beim Schlusslicht FFV Göcklingen den dritten Sieg in Folge einfahren.