| 20:25 Uhr

Starke Serie
FSV Jägersburg klettert weiter nach oben

Saarbrücken. Fußball-Oberliga: Durch das 3:1 bei Saar 05 Saarbrücken hält die beeindruckende Serie und der Sprung auf Platz fünf gelingt.

Wenn es auch ein gehöriges Stück Arbeit war: Der FSV Jägersburg setzte sich in seinem Spiel der Fußball-Oberliga beim Schlusslicht SV Saar 05 Saarbrücken mit 3:1 durch und klettert damit in der Tabelle auf Platz fünf nach. Auch dank der beeindruckenden Serie von zehn Siegen aus den letzten elf Spielen.

„Es war die erwartet schwere Partie für uns, die wir am Ende aber durchaus verdient gewonnen haben“, sagte Jägersburgs Trainer Thorsten Lahm. Die 90 Minuten seien sehr intensiv verlaufen, mit vielen Zweikämpfen. Es sei dennoch ein durchaus gutes Oberligaspiel gewesen, wie Lahm ausführte. „Saar 05 spielte keinesfalls wie ein Tabellenschlusslicht.“ Die Partie sei offen gewesen, wenn auch der FSV Jägersburg spielerische Vorteile hatte. Die ersten 25 Minuten gingen an die Gäste, die auch in der 16. Minute verdient in Führung gingen. Nach einem Foul von Saar-05-Torwart Niklas Adam an Murat Adigüzel ließ sich der Gefoulte die Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:0 für die Jägersburger. Zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend fiel zwei Minuten später der Ausgleich. Nach einem Abstimmungsfehler im FSV-Mittelfeld glich der Gastgeber mit der ersten Torchance durch Marc Jung zum 1:1 aus. Weitere Torgelegenheiten sollten bis zum Seitenwechsel rar bleiben, wenn auch Jägersburgs Torwart Mirko Gerlinger einmal gehörig aufpassen musste, um einen Rückstand zu verhindern.

Saar 05 versuchte nach der Pause viel Druck aufzubauen, aber nach 50 Minuten war die Begegnung wieder offen. Jägersburg stand in der Defensive sicher, ließ nichts anbrennen und konterte erfolgreich. Nach Zuspiel von Tom Koblenz haute Tim Schäfer (73.) zum 2:1 für den FSV Jägersburg den Ball in die Maschen. Zwei Minuten später erhöhte Schäfer nach Vorarbeit des eingewechselten Florian Steinhauer (75.) auf 3:1. Die Partie war entschieden.



Der FSV Jägersburg beendet die Vorrunde so mit starken 30 Punkten. Von den ersten Abstiegsrängen sind die Lila-Weißen nun doch schon auf 13 Punkten enteilt. „Ich schaue aber nur nach unten“, hält Lahm weiter den Ball flach. Angesichts des schweren Programms für seine Mannschaft nach der Winterpause mit Partien gegen alle Spitzenteams könne sich der FSV in Sachen Klassenerhalt noch nicht ganz sicher sein. In den vier Rückrundenspielen vor der Winterpause in diesem Jahr wolle das Team daher weiter alles geben, um zu versuchen, weiter so erfolgreich zu punkten. Den Abstand auf die Abstiegszone wolle Thorsten Lahm möglichst groß halten. Den Anfang dazu könnte Jägersburg schon nächsten Samstag im Auswärtsspiel beim FC Karbach machen, ehe der FSV mit dem SV Gonsenheim, dem TuS Mechtersheim und der TSG Pfeddersheim auf Teams aus der unteren Tabellenhälfte trifft.