| 00:00 Uhr

FSV-Frauen zum Saisonauftakt mit Verletzungssorgen

Jägersburg. Am kommenden Sonntag, 14 Uhr, geht es auch für die Frauen-Mannschaft des FSV Jägersburg in der Regionalliga Südwest los. Das komplett neu formierte Team von Trainer Björn Dill spielt zum Auftakt beim FC Marnheim .Trotz einiger personeller Ausfälle will Dill zum Start der neuen Runde optimal punkten. Michèle Hartmann

"Wir wollen drei Zähler holen, um nicht gleich ins Hintertreffen zu geraten." Dabei denkt Dill schon an die nächsten Gegner. "Mit dem FC Bitburg, der Spielvereinigung Andernach und dem SV Schott Mainz wartet ein schweres Programm auf uns."

Personell muss Björn Dill auf die erkrankte Christina Schummer verzichten. Kerstin Klein fällt wegen einer Leistenzerrung aus. Sarah Freeman pausiert wegen eines Kreuzbandrisses für längere Zeit, wie auch Janina Müller wegen einer Knie-Operation. Auch Pia Breder, die eigentlich als Nummer eins im Tor des FSV stehen sollte, muss der Trainer der Jägersburgerinnen verzichten. Sie hatte einen Unfall mit ihrem Roller und musste verletzungsbedingt ins Krankenhaus. Zudem muss Jägersburg auf Anika Neumann nach einer Nasen-Operation verzichten. Dill ist aber optimistisch, dass man dennoch eine starke Mannschaft in Marnheim aufbieten kann. "Die Mannschaft des FC Marnheim kennen wir noch sehr gut aus der Vorbereitung. Der FCM lebt von seiner Athletik und Kondition." Da gelte es für seine Spielerinnen kämpferisch dagegen zu halten und hoch konzentriert in den 90 Minuten am Sonntag aufzuspielen.

fsv-jaegersburg.de