| 00:00 Uhr

Formel 1: Hamilton gewinnt Heimrennen in Silverstone

Silverstone. Das Ende von Nico Rosbergs Superserie hat seinem Silberpfeil-Teamkollegen Lewis Hamilton einen umjubelten Heimsieg beschert und den Kampf um die WM-Krone spannend gemacht. Nach drei Siegen und fünf zweiten Plätzen in den ersten acht Saisonrennen schied Rosberg beim Großen Preis von Großbritannien in Silverstone zur Halbzeit mit Getriebeproblemen aus und liegt in der Gesamtwertung mit 165 Punkten nur noch vier Zähler vor dem englischen Ex-Weltmeister (161). sid



"Wir haben Einstellungen gesucht, mit denen ich wenigstens die Zielflagge sehe. Das hat aber nicht geklappt", sagte Rosberg.

Hamilton feierte vor 120 000 enthusiastischen Zuschauern seinen fünften Saisonsieg, Mercedes hat damit acht der neun Rennen für sich entschieden. Weltmeister Sebastian Vettel landete nur auf dem fünften Platz, dagegen schaffte sein Teamkollege Daniel Ricciardo (Australien) als Dritter hinter Williams-Pilot Valtteri Bottas (Finnland) erneut den Sprung aufs Podium. Nico Hülkenberg (Emmerich) fuhr im Force India als Achter erneut in die Punkte, dagegen verpasste Sauber-Pilot Adrian Sutil (Gräfelfing) die Top Zehn.

Nach einer heftigen Kollision in der ersten Runde zwischen Kimi Räikkönen (Ferrari ) und Felipe Massa (Williams) war das Rennen für mehr als eine Stunde unterbrochen worden, unter anderem musste eine Leitplanke repariert werden. "Die sind an die Leitplanke gegangen mit einem Schraubenzieher aus der Werkzeugkiste. Nicht sehr professionell", sagte Mercedes-Sportchef Toto Wolff.