| 22:02 Uhr

TV Homburg
Homburger Schüler werden zu kleinen Fechtern

 Die Teilnehmer der Fecht-AG.
Die Teilnehmer der Fecht-AG. FOTO: Norbert Fess
Homburg . Zehn Schüler der Robert Bosch Schule in Homburg wurden von Norbert Feß und Ute Dort vom TV Homburg zu kleinen Fechtern geschult. In 21 Doppelstunden wurde den Kids im Rahmen der 4. Fecht-AG Theorie und Praxis vermittelt. Von red

Zum Abschluss gab es ein Turnier mit Medaillen und Urkunden: Bei den Mädchen setzte sich Huler Alhasan gegen Kiara Yildirim und Alena Forster durch und holte sich die Goldmedaille. Platz 4 belegte Sham Aljamus.

Bei den Jungs ging es spannend zu, da die beiden Brüder Lars und Niklas Neumann mit je neun Siegen gleichauf lagen. Im Stichkampf konnte sich der ältere Lars mit 5:3 durchsetzen. Platz 3 holte sich Robin Kejo Yildirim vor Jason Jung. Auf Platz 5 landete Nicolas Dietrich vor Hussein Alabdullah. Die Fechtabteilung des TV Homburg erhofft sich von dieser Maßnahme, mehr Fechter in die Vereine zu bringen. Mittlerweile stehen drei ehemalige Teilnehmer der AGs beim TVH im regulären Training und starten sogar bei Turnieren. Da es für die AG, deren fünfte Auflage seit dem 5. Februar läuft, immer noch an Ausrüstung wie Fechtstrümpfen, Unterziehwesten, Degen und Hosen mangelt, sei man auf der Suche nach Sponsoren, teilt der TV Homburg mit. Diese können sich dienstags von 13.45 bis 15.15 Uhr in der kleinen Halle der Robert Bosch Schule oder im Schulsekretariat melden.

Interessierte Fechter können sich zu den Trainingsstunden montags und donnerstags ab 18 Uhr in der kleinen Turnhalle der Robert Bosch Schule melden. Kinder bis zehn Jahre kommen montags ab 16 Uhr.