| 22:41 Uhr

Regionalliga Südwest
FCS verliert, Mannheim klettert auf Rang zwei

Stuttgart/Offenbach. (mh) Der SV Waldhof Mannheim hat sich gute Chancen auf Rang zwei in der Fußball-Regionalliga Südwest erarbeitet. Durch den 1:0-Sieg bei den Offenbacher Kickers zogen die Mannheimer an dem bisher Zweiten vorbei. Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken verlor beim VfB Stuttgart II zwar mit 1:2, hat aber immer noch einen Vorsprung von neun Punkten auf den ersten Verfolger. Der FCS, der durch Kevin Behrens und Patrick Schmidt in den ersten Minuten klare Torchancen vergab, geriet durch Nicolas Sessa (19.) in Rückstand. Nach einer Stunde glich Manuel Zeitz zwar für das Team von Trainer Dirk Lottner aus, aber dann schlug der VfB II noch einmal durch Sessa (77.) zum 2:1-Heimsieg zurück. „Wenn man solche Torchancen auslässt, braucht man sich über diese Niederlage nicht zu wunden“, betonte Lottner. Von Markus Hagen

(mh) Der SV Waldhof Mannheim hat sich gute Chancen auf Rang zwei in der Fußball-Regionalliga Südwest erarbeitet. Durch den 1:0-Sieg bei den Offenbacher Kickers zogen die Mannheimer an dem bisher Zweiten vorbei. Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken verlor beim VfB Stuttgart II zwar mit 1:2, hat aber immer noch einen Vorsprung von neun Punkten auf den ersten Verfolger. Der FCS, der durch Kevin Behrens und Patrick Schmidt in den ersten Minuten klare Torchancen vergab, geriet durch Nicolas Sessa (19.) in Rückstand. Nach einer Stunde glich Manuel Zeitz zwar für das Team von Trainer Dirk Lottner aus, aber dann schlug der VfB II noch einmal durch Sessa (77.) zum 2:1-Heimsieg zurück. „Wenn man solche Torchancen auslässt, braucht man sich über diese Niederlage nicht zu wunden“, betonte Lottner.

An der Kaiserlinde kam die SV Elversberg in einem schwachen Spiel gegen den Drittligaabsteiger FSV Mainz 05 II über ein 0:0 nicht hinaus. Schlusslicht SV Röchling Vöklingen durfte sich nach über fünf Monaten ohne Sieg über den 2:0-Heimsieg gegen die Stuttgarter Kickers freuen.