| 20:15 Uhr

U15 mit Remis im Derby
FCH-U19 verschläft erste Halbzeit

Homburg. Das war nichts für die U19 des FC Homburg. Die Grün-Weißen mussten sich in ihrem Spiel der Regionalliga Südwest am Sonntag beim TSV Schott Mainz mit 1:2 geschlagen geben. Die erste Halbzeit hatte das Team von Tainer Michael Berndt gründlich verschlafen. Durch zwei Tore von Lukas Sebastian Fischer führten die Mainzer zum Seitenwechsel mit 2:0. Der FCH steigerte sich zwar nach der Pause, aber es reichte nur noch zum Anschlusstreffer durch Michael Müller. Markus Hagen

Das war nichts für die U19 des FC Homburg. Die Grün-Weißen mussten sich in ihrem Spiel der Regionalliga Südwest am Sonntag beim TSV Schott Mainz mit 1:2 geschlagen geben. Die erste Halbzeit hatte das Team von Tainer Michael Berndt gründlich verschlafen. Durch zwei Tore von Lukas Sebastian Fischer führten die Mainzer zum Seitenwechsel mit 2:0. Der FCH steigerte sich zwar nach der Pause, aber es reichte nur noch zum Anschlusstreffer durch Michael Müller.

Viel besser machte es die U17 des FCH, die ihr Heimspiel gegen die JFV Rhein Hunsrück mit 2:1 gewann. Nouredine El Khadem traf doppelt. Mit dem dritten Sieg im vierten Saisonspiel verbesserte sich der FC Homburg auf Platz fünf in der Tabelle der Regionalliga Südwest.

Zufrieden dürften auch die C-Junioren der Homburger sein. Sie holten mit einem 1:1 beim Saarrivalen SV Elversberg immerhin einen Punkt in ihrem Regionalliga-Spiel. Dabei ging der FC Homburg durch Mika-Louis Gilcher nach torlosem Halbzeitstand sogar in Führung. Elversberg glich allerdings durch Cologero Maglio aus. Homburg liegt auf Platz acht in der Tabelle.