| 21:50 Uhr

Vorbereitung
FCH-Sturm mit Ladehemmung

Kampf um jeden Zentimeter: Homburgs Kapitän Christian Telch (links) behauptet den Ball gegen den Pirmasenser Felix Bürger.
Kampf um jeden Zentimeter: Homburgs Kapitän Christian Telch (links) behauptet den Ball gegen den Pirmasenser Felix Bürger. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Rieschweiler. Regionalligist vergibt zwei Elfmeter bei 0:0 im Testspiel gegen Mitaufsteiger FK Pirmasens. Neuzugang Bernd Rosinger steigt diese Woche ins Training ein. Von Markus Hagen

Bei Fußball-Regionalligist FC Homburg herrscht weiterhin Sturmflaute. Drei Tage nach der 0:2-Testspielniederlage beim Saarlandligisten SV Auersmacher kamen die Grün-Weißen am Samstag beim Sportfest der SG Rieschweiler gegen den Mitaufsteiger FK Pirmasens über ein mageres 0:0-Unentschieden nicht hinaus. Neuzugang Daniel Di Gregorio vergab gleich zwei Elfmeter.

„Insgesamt gesehen war es ein guter Test für beide Mannschaften“, meinte FCH-Trainer Jürger Luginger. Zwei Wochen vor dem Saisonstart (28. Juli bei Wormatia Worms) sei er mit dem Leistungsstand seiner Elf einverstanden. „Wir haben uns einige Torchancen erspielt, die man hätte nutzen können.“ So vergab Patrick Dulleck freistehend (10.), als er genau auf den Pirmasenser Torwart Benjamin Reitz schoss. Nach einer Ecke von Sven Sökler fischte ein Pirmasenser den Kopfball von Kevin Maek (16.) noch von der Torlinie. Im zweiten Spielabschnitt war der FC Homburg klar dominierend. Doch selbst zwei Elfmeter wurden nicht genutzt. So traf Di Gregorio einmal nur den Pfosten (63.), beim zweiten Elfer (66.) scheiterte er am Pirmasenser Torwart Reitz.

Damit hat der FC Homburg in den letzten drei Vorbereitungsspielen nur beim 1:0-Sieg gegen Jeunesse Esch ein Tor markiert. Neuzugang Bernd Rosinger soll hier Abhhilfe leisten. Der Ex-Stürmer der Sportfreunde Lotte war gegen den FKP noch nicht dabei. Seit einem Sehnenabriss im linken Oberschenkel am 25. März im Punktspiel gegen den Chemnitzer FC hat Rosinger kein Mannschaftstraining mehr absolviert. „Ich bin erst bei 70 Prozent Fitness“, sagt der 28-Jährige, der darauf hofft, dass er bis zum Saisonstart wieder einsatzbereit ist. Erst im Verlauf dieser Woche wird er das Training beim FC Homburg aufnehmen. Er müsse sich langsam wieder heranarbeiten und wolle auch nichts überstürzen, betont Rosinger. Dies gelte laut Luginger auch für Jan Eichmann nach seinem Muskelfaserriss im Hüftbereich und Thomas Steinherr, der an einer Adduktorenverletzung laboriert.