| 00:00 Uhr

FCH rüstet für die kommende Saison mit drei Neuzugängen auf

Homburg. Nach Sebastian Wolf vom Drittligisten Spielvereinigung Elversberg hat der Fußball-Regionalligist FC Homburg am vergangenen Samstag mit Sven Hassler (Eintracht Frankfurt II), Christian Grimm (SV Elversberg) und Jaron Schäfer (1. FC Saarbrücken) die Neuzugänge Nummer zwei bis vier unter dem neuen Trainer Jens Kiefer. Marija Herceg

Zudem hat Nachwuchstorhüter Mirko Gerlinger seinen am 30. Juni auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.

Der Mittelfeldspieler und gebürtige Kölner Sven Hassler hat der vergangenen Saison für den Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt II, bedingt durch einen Leistenbruch, 17 Mal gespielt. Der 26-Jährige, der bisher 117 Regionalligaeinsätze verbuchen kann, unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag beiden Grün-Weißen, nachdem sein früherer Verein sich vom Ligabetrieb zurückgezogen hat. Mit Christian Grimm wechselt nach Wolf der zweite Spieler der SV Elversberg, der in der vergangenen Saison noch vom neuen Homburger Coach trainiert worden war. Der 27-Jährige spielt am liebsten auf der linken Außenbahn und kam für den Drittligisten in der letzten Saison auf 13 Einsätze. Für die SV Elversberg und den FSV Mainz II bestritt Grimm zudem 113 Partien in der Regionalliga.

Ein-Jahres-Verträge

Der 20-jährige Jaron Schäfer vom Drittliga-Absteiger 1. FC Saarbrücken gehört zu den Perspektivspielern der Grün-Weißen. Der gebürtige Wemmetsweiler soll auf den Außenpositionen zum Einsatz kommen. Für seinen bisherigen Verein, 1. FCS, bestritt Schäfer in der Saison 2013/14 zwei Drittligaspiele und trat in 15 Begegnungen in der Oberliga an. Wie Grimm erhielt Schäfer einen Ein-Jahres-Vertrag beim FC Homburg.