| 20:34 Uhr

Nachwuchsfußball
FCH-Regionalliga-Jungs mit einem Sieg und zwei Pleiten

Homburg. Nur ein Sieg und zwei Niederlagen, so lautet die Ausbeute der drei Regionalliga-Nachwuchsmannschaften des FC Homburg. Die C-Jugendfußballer der Grün-Weißen kehrten mit einem souveränen 5:1-Auswärtserfolg beim Schlusslicht Sportfreunde Eisbachtal zurück. Younes Lmadaghri brachte die Eisbachtaler zunächst in Führung. Der FCH tat sich in der ersten Halbzeit schwer, glich aber durch Elias Joan Braun zum 1:1-Pausenstand aus. Von Markus Hagen

Die Homburger dominierten die zweite Halbzeit dann aber nach Belieben. Braun, Mika Louis Gilcher, Alexander Maurer und Nihat Farajli trafen zum Auswärtserfolg, mit dem sich der Nachwuchs des FCH auf Platz fünf in der Tabelle der Regionalliga Südwest verbesserte. Mit einem 1:7-Debakel beim FC Speyer rutschte die U19 des FC Homburg auf den zehnten Platz in der Regionalliga Südwest ab. Nino Schlösser und Gökbey Altun trafen zum 2:0-Pausenstand. Edonart Leposhtaku, Hori Ryndsuke und Sören Sefri erhöhten auf 5:0, ehe der FCH durch Niklas Doll verkürzte. Alind Berisha und Ryndsuke schossen die Tore zum 7:1. Eine schwache Leistung bot auch die B-Jugend der Homburger. Nach dem 0:3 am Samstag gegen Schott Mainz liegt der FCH nur noch einen Punkt vor dem ersten Abstiegsplatz zwölf. Martin Benedikt Dahlem, Kaan Karaaslan und Gianni Auletta trafen für Mainz.