| 22:37 Uhr

Regionalliga-Nachwuchs
FCH-Junioren können sich gegen Trier nicht behaupten

Homburg. In der Regionalliga Südwest hat die U19 des FC Homburg am Samstag gegen Eintracht Trier den Kürzeren gezogen. Auch die U17 musste gegen Trier ran – und erkämpfte immerhin einen Punkt. Die U19 verlor am Sonntag nach torloser erster Halbzeit durch Treffer von William Ferreira Da Cruz und Lucas Coopmans mit 0:2. Mit dieser Niederlage im Gepäck rutschte der FCH-Nachwuchs vom achten auf den neunten Platz ab. Von Markus Hagen

In der Regionalliga Südwest hat die U19 des FC Homburg am Samstag gegen Eintracht Trier den Kürzeren gezogen. Auch die U17 musste gegen Trier ran – und erkämpfte immerhin einen Punkt. Die U19 verlor am Sonntag nach torloser erster Halbzeit durch Treffer von William Ferreira Da Cruz und Lucas Coopmans mit 0:2. Mit dieser Niederlage im Gepäck rutschte der FCH-Nachwuchs vom achten auf den neunten Platz ab.

Auf diesem Rang steht auch die B-Jugend der Grün-Weißen nach dem 2:2 im Heimspiel gegen die Eintracht. Die Gäste führten durch einen Treffer von Hendrik Thul. Luca Rau und Nico Christmann drehten für den FC Homburg die Partie zur 2:1-Führung. Doch in der 77. Minute trafen die Homburger ins eigene Tor. Endstand: 2:2.

Mit einem 4:2-Heimsieg über die SpVgg. Wirges verbesserte sich die C-Jugend des FC Homburg in der Regionalliga Südwest auf Platz sechs. Elias Joan Braun brachte den FCH per Foulelfmeter in Führung. Diese glichen die Gäste durch Hasa Hüseyin Kesikci aus. Braun traf zur 2:1-Pausenführung, die Nihat Farajli ausbaute. Yasar Topal verkürzte für Wirges, ehe Braun mit seinem dritten Treffer für die Entscheidung sorgte.