| 22:51 Uhr

Saarlandliga
FCH II will Abstand zu Abstiegsplätzen vergrößern

Homburg. Saarlandliga: In Primstal rechnet sich der Aufsteiger nach zuletzt starken Resultaten Chancen aus. Von Markus Hagen

Nach dem klaren 5:1-Heimsieg gegen die FSG Ottweiler/Steinbach ist der FC Homburg II weiter auf. Damit holten die Grün-Weißen um Trainer Andreas Sorg aus den letzten fünf Partien immerhin zwölf Zähler. Aus dem Schneider ist der Saarlandliga-Aufsteiger aber trotz des elften Tabellenplatzes noch nicht. Am Samstag (17 Uhr) gilt es, beim Sechsten VfL Primstal etwas zu holen.

Sorg gibt sich zuversichtlich: „Sicherlich ist auch hier etwas möglich.“ Dabei setzt er auch auf die Unterstützung von zahlreichen FCH-Fans, die auf dem Weg zurück von der Oberligapartie des FC Homburg bei Eintracht Trier, in Primstal am späten Nachmittag beim Saarlandligaspiel des FC Homburg II einen Zwischenstopp einlegen werden. „Mit drei Punkten würden wir einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen“, will Sorg auf Sieg spielen lassen.

Mit welchem Personal der FCH-Trainer seine Startformation bilden wird, ist offen. Es gibt einige Fragezeichen. Joel Ebler ist erkältet. Sven Görgen hat eine Fußprellung. Mannschaftskapitän Tim Klotsch hat muskuläre Probleme, Kai Roob klagt über eine Rippenprellung. Offen ist zudem, welche Spieler Jürgen Luginger aus seinem Oberligaaufgebot der U23 zur Verfügung stellen wird.