| 00:30 Uhr

Saarlandliga
FCH II verliert in letzter Minute

Homburg. Es lief bereits die 90. Minute zwischen dem FC Homburg II und dem SV Auersmacher. Florian Deg brachte einen Eckball vor das FCH-Tor. Sampres Singh stieg hoch und köpfte den Tabellendritten zum 1:0-Sieg. Homburgs Trainer Andreas Sorg war danach bedient: „Wir sind einfach nicht in der Lage, hohe Bälle zu verteidigen.“ Einen Punkt hatte seine Mannschaft, die nun mitten im Abstiegskampf steht, durchaus verdient gehabt. Von Markus Hagen

„Sven Sökler hätte das 1:0 machen müssen. Dann wäre das Spiel anders gelaufen“, haderte Sorg. Neben Sökler, der aus 14 Metern freistehend (17.) diese Großchance vergab, hatte die U23 mit Sven Sellentin, Luca Plattenhardt, Michael Müller und Marco Philipp Wunn weitere Regionalligakaderspieler auf dem Platz. Auersmacher blieb lange Zeit farblos, hätte aber zur Pause durch Lucas Hektor, Yannik Hofmann und Melvin Heid in Führung liegen können. Dreimal klärte Homburgs Torhüter Eric Höh in der ersten Halbzeit stark.

In der zweiten Hälfte tat sich in einem inzwischen sehr zerfahrenen Spiel lange nichts mehr. Erst in den letzten sechs Minuten machte Auersmacher wieder mehr in der Offensive. So verhinderte Eric Höh (87.) gegen Oliver Bickelmann mit einer Glanzparade einen Rückstand. In der 90. Minute aber war er gegen den Kopfballtreffer von Singh ohne Abwehrchance.

Mit nur zwölf Punkten ist der FC Homburg II punktgleich mit dem Drittletzten der Saarlandliga, dem FV Eppelborn. Ein Sieg am Sonntag um 15.30 Uhr beim Vorletzten FV Schwalbach ist dringend nötig, um den Abwärtstrend zu stoppen.