| 20:40 Uhr

Vorbereitung
FCH II überzeugt mit Testspielsieg gegen Oberligist FSV Jägersburg

Luis Kiefer (re.) glich für den Oberligafünften FSV Jägersburg im Testspiel beim FC Homburg II zum 1:1 aus. Am Ende setzte sich aber der Saarlandligist mit 3:2 durch.
Luis Kiefer (re.) glich für den Oberligafünften FSV Jägersburg im Testspiel beim FC Homburg II zum 1:1 aus. Am Ende setzte sich aber der Saarlandligist mit 3:2 durch. FOTO: Markus Hagen / red
Homburg. Von Markus Hagen

Eine starke Leistung hat der Tabellenvorletzte der Saarlandliga, FC Homburg II, zwei Wochen vor dem Ligastart in einem Vorbereitungsspiel gegen den Oberliga-Fünften FSV Jägersburg gezeigt, den er auf dem Kunstrasenplatz vor dem heimischen Waldstadion mit 3:2 (1:2) bezwang.

Lobende Worte für die Leistung des FCH II fand nicht nur dessen Trainer Andreas Sorg, sondern auch FSV-Coach Thorsten Lahm: „Auch wenn mir viele Spieler gefehlt haben oder nach einer bisher harten Vorbereitung müde sind, hätten uns dieser Fehler nicht passieren dürfen. Homburg hat sie immer wieder zu Treffern ausgenutzt.“ Beim Oberligisten fehlten zahlreiche Stammspieler. Daniel Dahl musste wegen muskulärer Probleme verzichten. Sergej Littau fehlte wegen einer Fersen-Verletzung. Neuzugang Kristof Scherpf laboriert an einem Muskelfaserriss. Mannschaftskapitän Julian Fricker fällt wegen eines Zehenbruchs sogar noch länger aus. Murat Adigüzel und Waldemar Schwab sammelten nach längerer Pause wieder Spielpraxis im Verbandsligatem des FSV Jägersburg.

Lahm vermisste die Präzision in seiner Mannschaft, die nach dem Führungstor des FCH durch Leon Böhnlein erst einmal einem Rückstand hinterherlief. Luis Kiefer und Tim Schäfer trafen zur 2:1-Pausenführung für den Oberligisten aus Jägersburg. Nach einem zu kurz abgewehrten Eckball von Max Leyes nahm Christian Blessing aus 18 Metern Maß und ließ FSV-Torhüter Mirko Gerlinger beim Ausgleich keine Abwehrchance. Den 3:2-Siegtreffer für den FC Homburg II markierte dann Neuzugang Valdrin Dakaj, der in der Winterpause vom FSV Jägersburg zum Saarlandligisten gewechselt war. Sorg freute sich über den neuen Stürmer. „Valdrin ist eine Topverstärkung für unsere Offensive. Man sieht seine Qualitäten im Training und im Spiel.“



Mit der Leistung seines FCH war er sehr zufrieden, auch wenn mit Marco-Philipp Wunn und Joel Ebler, die mit der ersten Mannschaft des FC Homburg unterwegs waren, nicht alle Spieler zur Verfügung standen. „Die eine oder andere Stellschraube in unserem Spiel gilt es aber bis zum Start in die Punktrunde noch zu drehen“, erklärt Sorg. Dies gilt auch für den FSV Jägersburg, auf den am 24. Februar mit der Partie bei Eintracht Trier eine äußerst harte Aufgabe wartet.