| 21:11 Uhr

Saarlandliga
FCH II rückt trotz Negativserie nicht vom Kurs ab

Homburg. Saarlandliga: Trainer Andreas Sorg erhält vor Heimspiel gegen Primstal Rückendeckung durch den Vorstand.

Mit sieben Punkten aus den ersten fünf Spielen war Aufsteiger FC Homburg II ausgezeichnet in seine erste Saison in der Saarlandliga gestartet. Doch danach folgten sechs Niederlagen in Folge, mit denen das Team von Trainer Andreas Sorg vor dem Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr gegen den VfL Primstal auf den vorletzten Tabellenplatz abgestürzt ist. Wackelt nun der Trainerstuhl von Sorg nach der Negativserie?

„Ein ganz klares Nein. Viele dieser Niederlagen waren unglücklich. Wir rücken keinen Millimeter von unserem Trainer Andreas Sorg ab“, erklärt FCH-Vereinsvorsitzender Herbert Eder. Sorg kann also in Ruhe weiter arbeiten. „Ich muss klar betonen, dass unsere U23 eine Ausbildungsmannschaft ist. Wir wollen unsere jungen Spieler weiterentwickeln, damit sie sich für die erste Mannschaft oder andere Aktiventeams empfehlen können“, verweist der Trainer auf seine Hauptaufgabe. „Klar ist auch, dass wir auch die Liga halten wollen. Aber unser eigentliches Ziel werden wir nicht aus den Augen verlieren.“ Dies bedeutet, dass man nicht vom derzeit eingeschlagenen Weg abrücken werde. „Natürlich könnten wir versuchen, mit möglichst vielen Spielern aus dem Oberligakader die Punkte in der Saarlandliga zu holen. Aber ich will meinen jungen Spielern Woche für Woche die Chance geben, es besser zu machen als zuletzt.“ Die Saarlandliga sei auch ein Lernprozess für seine Jungs. „Sie müssen auch lernen, mit den vielen Niederlagen umzugehen.“ Sicherlich sei dies nicht so einfach. Aber sie müssten da durch. „Einige Niederlagen waren unnötig und auch unglücklich“, blickt Sorg auch auf die jüngste 2:3-Pleite bei der FSG Ottweiler/Steinbach zurück, als die Grün-Weißen in der letzten Minute durch einen Foulelfmeter noch einen Punkt abgeben mussten.

Ob es am Sonntag gegen den Tabellen-14. Primstal endlich wieder einen Sieg gibt? Sorg will von keinem Schlüsselspiel im Kampf um den Klassenverbleib sprechen. „Dazu ist die Saison noch viel zu lang. Ich bin mir sicher, dass wir noch unsere Punkte holen werden. Ob es dann für den Ligaerhalt reicht, wird man sehen.“



Auf Torjäger Tim Klotsch muss FCH-Trainer Sorg aus beruflichen Gründen verzichten. Christian Blessing konnte aus den gleichen Gründen in dieser Woche nicht mittrainieren. Ein Fragezeichen steht hinter dem erkrankten Jonas Spang. Jens Meyer aus dem Oberligakader, der schon einige Spieler in der Saarlandliga absolvierte, steht vor einer Rückenoperation und fällt länger aus.