| 21:11 Uhr

Saarlandliga
FCH II hat das Punkten verlernt

 Joel Ebler (FC Homburg, links) verliert den Zweikampf gegen Auersmachers Torschützen Lucas Hector.
Joel Ebler (FC Homburg, links) verliert den Zweikampf gegen Auersmachers Torschützen Lucas Hector. FOTO: PM / Markus Hagen
Homburg. Saarlandliga-Aufsteiger kassiert gegen Auersmacher die fünfte Pleite in Folge.

Aufsteiger FC Homburg II bleibt in der Saarlandliga weiter erfolglos. Am Freitagabend kassierte das Team von Trainer Andreas Sorg auf dem heimischen Kunstrasen am Waldstadion beim 1:2 (0:1) gegen den SV Auersmacher die bereits fünfte Niederlage in Folge.

Auersmacher, Pokalgegner des FCH-Oberligateams morgen Abend, hatte durch Hasan Sonsuz (9.) die erste gute Möglichkeit. Auf der Gegenseite besaß der ansonsten farb­lose Norbert Neumann die erste Chance für den FC Homburg (10.), der danach besser ins Spiel kam. Mannschaftskapitän Tim Klotsch (21.) zirkelte einen Kopfball knapp über das Gästetor. Unglücklich geriet Homburg in Rückstand, als Jonas Spang den Ball auf den Kopf von Felix Laufer auflegte und dieser zum 0:1 (28.) einköpfte. Klotsch hatte die nächste Chance (33.).

Nach dem Wechsel erzielte der Mannschaftskapitän des FCH in der 53. Minute den verdienten 1:1-Ausgleich. Aber schon fünf Minuten später führte wieder Auersmacher. Lucas Hector war der Torschütze. Der erneute Rückstand brachte die Homburger Elf total aus dem Tritt. Im Angriff lief nichts mehr zusammen. Der SV Auersmacher hätte durch Samres Singh, Felix Laufer und Philipp Hofmann sogar noch den dritten Treffer nachlegen können. FCH-Trainer Andreas Sorg meinte enttäuscht: „In der ersten Halbzeit hätten wir mindestens einen Treffer aus den vorhandenen Möglichkeiten machen müssen, stattdessen sind wir unglücklich in Rückstand geraten.“ Man müsse einfach nach vorne schauen und weiter arbeiten.