| 20:39 Uhr

Spiel gedreht
FCH II erkämpft Punkt bei Borussia

Neunkirchen. Mit einem 2:2 (1:2) ist der FC Homburg II von seiner Auswärtspartie in der Saarlandliga bei Borussia Neunkirchen zurückgekehrt. „Kämpferisch haben wir auf dem schwer bespielbaren Rasen im Ellenfeld alles gegeben“, freut sich Trainer Andreas Sorg. Pauschale Montag

Der Punkt sei durchaus verdient, auch wenn sein Team die Anfangsphase gründlich verschlafen habe. Nach nur fünf Minuten sah Neunkirchen mit einer 2:0-Führung bereits wie der Sieger aus. Jens Kirchen verwandelte einen Foulelfmeter (2.), drei Minuten später traf Mouhammed Diallo zum 2:0. Sorg: „Dem Treffer ging eine ganze Reihe von Fehlern meiner Hintermannschaft voran.“ Zunächst ließ sie die Flanke zu, dann ließ Torwart Eric Höh den Ball fallen und anschließend standen gleich drei Neunkircher frei. Doch die Borussia konnte nicht mehr nachlegen, während der FCH den schnellen Rückstand verkraftete und die Partie nun offen gestaltete. Sehenswert war der Anschluss durch Leon Böhnlein, der Neunkirchens Torwart Jonas Merhey (29.) per Lupfer überwand. Kaum Höhepunkte gab es im zweiten Abschnitt. Der FCH ließ hinten nichts mehr zu und hätte durch Tim Krämer (85.) ausgleichen können. In der dritten Nachspielminute durften die Grün-Weißen doch noch jubeln: Norbert Neumann glich aus. Die Rote Laterne gab der FCH ab.