| 00:00 Uhr

FC Homburg muss in nächster Pokalrunde zur SG Saubach

Homburg. Im Achtelfinale des Fußball-Saarlandpokals muss der FC Homburg erneut zu einem Saarlandligisten. Nach dem souveränen Sieg des Regionalligisten beim 7:0 in Brebach wurde den Homburger die SG Saubach zugelöst. Michèle Hartmann

Am Mittwoch, 29. Oktober, tritt das Team von Trainer Jens Kiefer um 19 Uhr beim Tabellenachten der Saarlandliga an (wir berichteten). "Mit dem Los können wir zufrieden sein. Ich hoffe, dass wir uns hier ebenso deutlich wie in Brebach durchsetzen und ins Viertelfinale einziehen", sagt Trainer Jens Kiefer. FCH-Ligakontrahent 1. FC Saarbrücken hatte im Achtelfinale schon mehr Mühe, sich beim Tabellenführer der Verbandsliga Süd/West, dem TuS Herrensohr, mit 2:0 durchzusetzen. Erst in der 88. Minute war der Tabellenführer der Regionalliga durch Jan Fießer in Führung gegangen und in der fünften Nachspielminute erhöhte Matthew Taylor auf 2:0. Im Achtelfinale wird FCS beim SV Weiskirchen antreten. Die Spielvereinigung Elversberg (3:1 beim VfL Primstal) muss beim Saarlandligisten SV Merchweiler ran. Die weiteren Achtelfinalpaarungen: SV Saar 05 Junge - FV Diefflen, SV Hülzweiler - SV Röchling Völklingen, SV Klarenthal - FC Wiesbach, SV Hasborn - Borussia Neunkirchen , SV Habach - SC Friedrichthal.