| 22:40 Uhr

Fußball-Saarlandliga
Abstiegskampf: FCH II verpasst Vorentscheidung

Homburg. In einem schwachen Saarlandliga-Spiel kam der FC Homburg II gestern Abend über ein 1:1 gegen Kellerkind FV Schwalbach nicht hinaus. Nach den Heimpleiten gegen Rohrbach (1:2) und Rehlingen (1:2) gelang es dem FCH II erneut nicht, zu Hause gegen einen Abstiegskandidaten zu gewinnen. Von Markus Hagen

Im ersten Spielabschnitt boten beide Mannschaften Magerkost. Torchancen blieben aus – bis auf eine Gelegenheit, bei der Homburgs Valdrin Dakaj (44.) den Ball aus günstiger Position nicht unter Kontrolle bekam. Weitestgehende Langeweile prägte zunächst auch Halbzeit zwei. Doch nach einem Schwalbacher Handspiel im eigenen Strafraum verwandelte Gaetano Giordano (69.) den Strafstoß zur 1:0-Führung. Zehn Minuten vor dem Abpfiff kassierte der FCH II allerdings den überraschenden Ausgleich. Obwohl der Linienrichter lange Abseits anzeigte, durfte Schwalbachs Sebastian Köhler im Nachsetzen zum 1:1-Endstand einschieben. FCH-Trainer Andreas Sorg fassungslos: „Der Schiedsrichter meinte, dass der Ball von einem unserer Spieler kam und daher kein Abseits vorlag.“ Durch das Remis hat der FCH II die Schwalbacher zwar auf Distanz gehalten – aber auch eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt verpasst.