| 21:20 Uhr

Saarlandliga
FC Homburg II kassiert sechste Niederlage in Folge

Ottweiler/Steinbach. Saarlandliga: Oberliga-Reserve der Grün-Weißen verliert unglücklich bei FSG Ottweiler/Steinbach 2:3.

Mit der 2:3-Pleite bei der FSG Ottweiler/Steinbach musste Aufsteiger FC Homburg II bereits die sechste Niederlage in Folge in der Saarlandliga einstecken. FCH-Trainer Andreas Sorg enttäuscht: „Wir waren teilweise sogar die bessere Mannschaft. Zumindest einen Punkt hätten wir verdient.“

Die erste Torchance hatte für die Homburger Mannschaft Teamkapitän Tim Klotsch. Die Führung für die Grün-Weißen aus Homburg durch ein Eigentor nach einer Viertelstunde war verdient. Zum Ärger von Sorg konnte sich der FCH aber nur eine Minute über das 1:0 freuen. Florian Schneider glich praktisch im Gegenzug zum 1:1 für Ottweiler aus. Auch im zweiten Spielabschnitt dominierte der FC Homburg zunächst die Begegnung. Norbert Neumann, der ein starkes Spiel zeigte, brachte nach 55 Minuten den Tabellenvorletzten aus Homburg mit 2:1 in Führung. „Leider konnten wir diesen Vorsprung nicht weiter halten oder sogar ausbauen“, musste Sorg mit ansehen, wie Lukas Decker freistehend am zweiten Pfosten zum 2:2 (68.) einschoss. Die Partie war nun vollkommen offen. Beide Mannschaften wollten die drei Punkte.

Als die meisten Zuschauer schon mit einem gerechten 2:2 rechneten, leistete sich Homburgs Torhüter Eric Höh ein Foul und Schiedsrichter Thomas Brettar aus Hanweiler blieb nichts anderes übrig, als auf Strafstoß (90.) für die FSG Ottweiler/Steinbach zu entscheiden. Andreas Sorg: „Dieser Strafstoß ging in Ordnung.“ Lukas Hainer ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte vom Elfmeterpunkt zum glücklichen 3:2-Sieg für den Gastgeber.