| 23:01 Uhr

FC Homburg II
FCH II verliert – und feiert

Saarbrücken/Homburg. Fußball-Saarlandliga: FC Homburg unterliegt dem SV Saar 05 Saarbrücken im Auswärtsspiel mit 2:3. die Grün-Weißen haben den Klassenerhalt trotzdem geschafft. Von Markus Hagen

Trotz einer 2:3-Auswärtsniederlage gestern Abend beim SV Saar 05 Saarbrücken wird die zweite Mannschaft des FC Homburg auch in der kommenden Saison in der Saarlandliga spielen. Denn aufgrund der 1:3-Niederlage von Aufsteiger Sportfreunde Rehlingen/Fremersdorf beim TuS Herrensohr stand bereits vor dem Anpfiff der Partie der zweiten Mannschaft der Hombuger der Klassenerhalt fest. Das Team von Andreas Sorg konnte im Auswärtsspiel beim Tabellensechsten also befreit aufspielen.

Schon nach acht Minuten ging Saar 05 auf dem Kieselhumes durch Marc Jung mit 1:0 in Führung. Sieben Minuten später führte der Gastgeber durch einen Foulelfmeter von Kokon Christian Sossah schon mit 2:0. Auch wenn der Klassenerhalt bereits in trockenen Tüchern war – FCH-Trainer Sorg zeigte sich verägert über die verschlafene Anfangsphase seiner Elf. Doch im Verlauf der ersten Halbzeit kam der FCH besser ins Spiel und bewies Moral. Kämpferisch legte die Reserve der Grün-Weißen zu und erzielte nach 33 Minuten den Ausgleichstreffer. Nach einem Freistoß köpfte Michael Müller zum 1:2-Anschlusstreffer ein. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst verhinderte FCH-Torwart Anas Hafild mit einer Glanzparade den dritten Gegentreffer. Und dann glich Gaetano Giordano (39.) nach toller Vorarbeit von Valdrin Dakaj zum leistungsgerechten 2:2 aus. Christian Lensch hatte noch vor der Pause die 3:2-Führung für Homburg auf dem Fuß (42.) Aber der Ball ging an die Latte.

In der zweiten Halbzeit verlief die Partie weiter offen. Die Entscheidung zu Gunsten der Saarbrücker fiel in der 67. Minute: Torwart Hafild ließ einen Freistoß nach vorne abprallen und Carsten Jüptner traf per Nachschuss zum 3:2 für die Saarbrücker.