| 23:30 Uhr

Saarlandliga
FC Homburg II erkämpft 1:1 gegen Zweiten Borussia Neunkirchen

Homburg. Saarlandliga: Durch den Punktgewinn hat der Aufsteiger den Klassenverbleib bereits zwei Spieltage vor Saisonende endgültig sicher. Von Markus Hagen

Vor der Saisonrekordkulisse von 470 Zuschauern trennten sich Aufsteiger FC Homburg II und der Saarlandliga-Zweite Borussia Neunkirchen nach 90 unterhaltsamen Minuten im Waldstadion leistungsgerecht 1:1.

Mit dem frühen Führungstor (11.) durch Jens Meyer überraschte die U23 des FC Homburg Neunkirchen. Der Aufstiegsaspirant aus der Hüttenstadt hätte postwendend ausgleichen können, aber Daniel Ruschmann knallte einen 17-Meter-Freistoß (13.) nur an die Latte des FCH-Tores. Die nächste Torchance hatte wieder Homburg durch Valdrin Dakaj (18.). Ab Mitte der ersten Halbzeit hatten die Gäste Vorteile. Marcel Jung (33.) glich zum 1:1 aus, nachdem die FCH-Abwehr, bedingt durch das verletzungsbedingte Aus von Sven Görgen, etwas in Unordnung geraten war. Anschließend vergab Jung zwei dicke Möglichkeiten zur Neunkircher Führung. FCH-Mannschaftskapitän Tim Klotsch hätte mit einem Kopfball in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die Homburger um ein Haar wieder nach vorne gebracht.

Im zweiten Spielabschnitt gab es nur noch ganz wenige Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die besten Chancen hatte der FCH durch Norbert Neumann (60.) und Jens Meyer (82.), der nach einem Alleingang den Ball übers Tor schoss. Auf der Gegenseite hätte Jens Kirchen treffen können. „Neunkirchen hat stark aufgespielt und auch ein Chancenplus. Aber aufgrund der guten kämpferischen Leistung meines Teams geht das Unentschieden in Ordnung", meinte FCH-Trainer Sorg. Torschütze Jens Meyer: „Wir haben alles gebracht, was möglich war und uns den Punkt redlich verdient."