| 01:09 Uhr

4. Runde des Saarlandpokals
FC Homburg und FSV Jägersburg locker weiter

Mit 6:0 setzte sich der FC Homburg mit Christian Telsch (links ) beim  FV Schwalbach ungefährdet durch.
Mit 6:0 setzte sich der FC Homburg mit Christian Telsch (links ) beim FV Schwalbach ungefährdet durch. FOTO: Markus Hagen
Homburg . Die SG Erbach sorgte gestern Abend im Saarlandpokal für eine große Überraschung. Von Markus Hagen

Ohne Probleme kamen sowohl Regionalligist FC Homburg (6:0 beim FV Schwalbach), als auch Oberligist FSV Jägersburg (4:0 bei der SV Wahlen-Niederlosheim) gestern Abend in Runde fünf des Saarlandpokals. Für eine große Überraschung sorgte Bezirksligist SG Erbach, die den Landesligisten SG Körprich-Lockweiler klar mit 4:1 nach Hause schickte. Verbandsligsit SG Ballweiler-Wecklingen/Wolferesheim schlug den Saarlandligisten SC Brebach im Elfmeterschießen.

FV Schwalbach - FC Homburg 0:6 (0:3) Drei Tage vor dem Saarderby des FC Homburg in der Regionalliga Südwest gegen den 1. FC Saarbrücken verzichte FCH-Trainer Jürgen Luginger fast auf seine komplette Stammelf. Dennoch hatte der FC Homburg den Tabellenvorletzten der Saarlandliga aus Schwalbach jederzeit im Griff. Bereits nach drei Minuten schloss der FCH einen Angriff über Sven Sökler durch einen Kopfball von Thomas Steinherr zur schnellen 1:0-Führung ab. Vier Minuten später köpft Tom Schmitt eine Hereingabe von Sven Sellentin zum 2:0 ein. Nachdem Schmitt einen weiteren Kopfball (22.) an den Innenpfosten setzte, erhöhte Gaetano Giordano (37.) zum 3:0-Pausenstand. Die zweite Halbzeit verlief wie die erste Halbzeit. 4:0 hieß es in der 48. Minute durch Tom Schmitt, der sechs Minuten später mit seinem dritten Treffer nach einem Alleingang auf 5:0 erhöhte. Mit dem schönsten Tor des Abends durch Marco Philipp Wunn, der aus 25 Meter mit einer Bogenlampe dem Schwalbacher Torwart Alexander Spurk keine Abwehrchance ließ, stand es nach 72. Minuten 6:0 für den Tabellendritten der Regionalliga Südwest.

SV Wahlen-Niederlosheim - FSV Jägersburg 0:4 (0:2) Oberligist Jägersburg bestimmte die Partie klar und machte nach 13 Minuten schon alles klar: Arman Ardestani (5.) und Murat Adiguezel (13.) trafen für Jägersburg. Nach der Pause ließ man es etwas lockerer angehen. Dennoch konnte man in der Schlussphase noch zwei weitere Treffer durch Emanuel Luis Kiefer (80.) und Kristof Schepf (90.) nachlegen.



SV Bliesmengen-Bolchen - SV Saar 05 2:3 (0:1) Verbandsligist Bliesmengen schied unglücklich aus. Rouven Brocker hätte in der ersten Halbzeit bei drei Alleingängen für eine klare Pausenführung für den SVB sorgen können. Stattdessen führten die Gäste durch Lars Anton (42.). In der 57. Minute glich Brocker zum 1:1 aus. Christian Sossa (63.) brachte die Saarbrücker in einem offenen Spiel erneut in Führung. Doch nur drei Minuten später glich Matthias Munz für Bliesmengen aus. Zehn Minuten vor dem Abpfiff schoss Maximilian Kassel den 3:2-Siegtreffer für den Saarlandligisten.

SV Altstadt - SC Blieskastel/Lautzkirchen 2:1 (1:1) In den ersten 30 Minuten waren die Gäste aus Blieskastel/Lautzkirchen die stärkere Mannschaft und gingen durch Pascal Linn (20.) in Führung. Bezirksligist Alstadt glich aber in der 35. Minute durch Fadi Kawas aus. In dem weiter offenen Spiel traf Kawas erneut in der Nachspielzeit für Altstadt.

TuS Lappentascherhof - SV Lockweiler 0:3 (0:1) Der Favorit aus Lockweiler setzte sich durch Tore von Marcel Hammes (9.), Camillo Agento (67.) und Raffael Kokschka (85.) durch.

SG Erbach - SG Körprich 4:1 (3:0) Die SGE spielte in der ersten Halbzeit großartig auf und führte durch Markus Dilly (10.), Benjamin Reuschl (24.) und Alexander Pracht (40.) 3:0. Nach der Pause erhöhte Sebastian Schmitt auf 4:0. Für die favorisierten Gäste aus der Landesliga reichte es nur noch zum Anschlusstreffer.

SG DJK Ballweiler-Wecklingen/SV Wolfersheim - SC Brebach 6:5 nach Elfmeterschießen (1:1 /1:0) Zur Halbzeit führte Verbandsligist Ballweiler gegen Brebach durch einen Treffer von Michael Güngerin. Arthur Schneider glich für die Gäste mit einem Foulelfmeter aus. Nach einer Gelb/Roten Karte für Omorigi spielte der Gastgeber lange Zeit in Unterzahl. Dennoch konnte man sich ins Elfmeterschießen retten, das man 5:4 für sich entschied.

SG Thelexweiler - FC Paltia Limbach 4:2 nach Verlängerung Im Duell der beiden Vertreter der Verbandsliga Nord-Ost, mussten sich die Limbacher erst in der Verlänguerng geschlagen geben.

SG Holz-Wahlschied - SV Schwarzenbach 2:1 (1:0) Die SG führte zur Pause durch Timo Stuhlsatz Werner Heiler glich aus. Sebastian Schmidt erzielte nach einer Stunde das Siegtor für die Holzer.