| 22:09 Uhr

Regionalliga Südwest
FC Homburg feiert dritten 3:0-Sieg in Folge

Verlebte einen entspannten Nachmittag in Walldorf: Homburgs Trainer Jürgen Luginger.
Verlebte einen entspannten Nachmittag in Walldorf: Homburgs Trainer Jürgen Luginger. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Walldorf. Regionalliga Südwest: Neuzugang Christopher Theisen glänzt in Walldorf erneut als Doppeltorschütze. Von Markus Hagen

Was für eine Woche für den FC Homburg. Nach zwei souveränen 3:0-Heimerfolgen über die U23 des VfB Stuttgart und die SV Elversberg legte das Team von Trainer Jürgen Luginger am Samstag einen weiteren 3:0-Erfolg beim FC Astoria Walldorf nach. Mit neun Punkten und 9:0-Toren aus den letzten drei Partien setzt sich der Aufsteiger erst einmal ganz oben in der Tabelle fest.

„Wir haben die Partie über 90 Minuten dominiert und auch in der Höhe verdient gewonnen“, freute sich Luginger über den tollen Auftritt seiner Elf. Diese hatte er gegenüber der Partie gegen Elversberg nur auf einer Position verändert. Für Sven Sökler rückte der Doppeltorschütze vom Saarderby, Christopher Theisen, in die Startelf. Konzentriert in der Defensive arbeitend, erspielten sich die Saarländer schon im ersten Spielabschnitt zahlreiche Torchancen. Maurice Neubauer, eigentlich Außenverteidiger, hatte genügend Zeit, sich immer wieder in der Offensive mit einzuschalten. In der 16. Minute nahm er genau Maß: Aus 17 Metern knallte er den Ball unhaltbar für Walldorfs Torhüter Jürgen Rennar fast in den Torwinkel zur längst fälligen Homburger Führung. Rennar stand danach weiter im Blickpunkt. Mit Paraden gegen Neubauer (25.) und gegen Theisen (39./45.) verhinderte er, dass der FCH die Partie nicht schon zum Seitenwechsel entschieden hatte. „Wir hätten schon in der ersten Halbzeit den Sack zumachen können, ja müssen“, fand Luginger. Seine Mannschaft dominierte auch die zweite Hälfte.

Nach einem Eckball von Neubauer köpfte der heranstürmende Christopher Theisen zum 2:0 (59.) ein. Walldorf blieb macht- und planlos. FCH-Torhüter David Salfeld verbrachte weiter einen beschäftigungslosen Nachmittag. Nach Vorarbeit von Christian Lensch erhöhte Theisen mit seinem zweiten Doppelpack innerhalb von fünf Tagen auf 3:0 (73.). „Wir haben den Druck hochgehalten und das Ding souverän nach Hause gebracht“, jubelte Theisen. „Das läuft wahnsinnig bei mir, wenn man bedenkt, dass ich zuletzt bei Fortuna Köln nur noch als Innenverteidiger gespielt habe“, meinte der Homburger Neuzugang, der mit vier Treffern die Torjägerliste der Regionalliga Südwest anführt.



Kollege Maurice Neubauer erklärte sein Tor des Tages so: „Mein Trainer hat mir schon öfter im Training gesagt, dass ich mir was zutrauen und aus größerer Distanz einfach mal abziehen solle.“ Dies habe er am Samstag auch getan - mutig draufgehalten und getroffen.

Die tollen Wochen für den FC Homburg sollen am kommenden Freitag um 19 Uhr fortgesetzt werden. Gegner im Homburger Waldstadion ist dann die U23 des FSV Mainz 05.