| 21:31 Uhr

Vorbereitung
FC Homburg bestreitet in Vorbereitung acht Testspiele

Homburg. Am 15. Januar endet für den Fußball-Oberligisten FC Homburg die Winterpause mit dem ersten Vorbereitungstraining. Jürgen Luginger und sein Trainerteam werden ausschließlich in Homburg ihr Trainingsprogramm durchziehen. Von Markus Hagen

Auf ein Trainingslager in wärmeren Gefilden wird verzichtet. Bis zum ersten Punktspiel des Tabellenführers am 24. Februar im Homburger Waldstadion gegen den FSV Salmrohr absolvieren die Grün-Weißen gleich acht Vorbereitungsspiele. Das erste findet bereits sechs Tage nach Trainingsaufnahme am Sonntag, 21. Januar, auf dem Kunstrasen bei der Spielvereinigung Einöd statt. Die Anstoßzeit ist noch offen. Am Mittwoch, 24. Januar, geht es weiter mit der nächsten Partie. Um 18.30 Uhr wird der FCH beim SV Kirrberg zu Gast sein. Am Samstag, 27. Januar, wird der FC Homburg um 14 Uhr gegen das Regionalligateam des FC Nürnberg spielen. Der Austragungsort ist noch offen. Am 31. Januar tritt das Luginger Team um 19 Uhr beim Saarlandligisten SC Friedrichsthal an. Auf dem Kunstrasenplatz in Mainz-Mombach wird der FCH dann am Sonntag, 4. Februar, um 14 Uhr beim Regionalligisten TSV Schott Mainz weiter testen, ehe die Grün-Weißen am 10. Februar um 14 Uhr bei der Spielvereinigung Quierschied antreten werden. Für Mittwoch, 14. Februar, ist um 19 Uhr ein Spiel beim pfälzischen Landesligisten TSC Zweibrücken terminiert. Zwei Tage später wird der FCH am 16. Februar um 14 Uhr im Fußballleistungszentrum des 1. FC Kaiserslautern am Fröhnerhof gegen die U23 des FCK antreten, gegen die das Homburger Team bereits beide Rundenspiele erfolgreich absolviert hat.