| 20:05 Uhr

FC Homburg
FC Homburg auf der Suche nach weiteren Verstärkungen

 Mittelfeldspieler Marco Gaiser (Mitte) wird auch in der Oberliga für Absteiger FC Homburg auflaufen.
Mittelfeldspieler Marco Gaiser (Mitte) wird auch in der Oberliga für Absteiger FC Homburg auflaufen. FOTO: Markus Hagen
Homburg . Mit Marco Gaiser, der am Freitagabend seinen auslaufenden Vertrag für die Oberliga verlängert hat, umfasst der Kader des FC Homburg für die kommende Saison nun 15 Spieler. Neben dem 24-jährigen Mittelfeldspieler werden mit Marc Gallego, Tim Stegerer, Jan Eichmann, Kai Hesse, Christian Lensch und Jaron Schäfer fünf weitere Spieler aus dem letztjährigen Regionalligakader nun auch in der Oberligarunde für den FCH spielen. mh

Mit Marco Gaiser, der am Freitagabend seinen auslaufenden Vertrag für die Oberliga verlängert hat, umfasst der Kader des FC Homburg für die kommende Saison nun 15 Spieler. Neben dem 24-jährigen Mittelfeldspieler werden mit Marc Gallego, Tim Stegerer, Jan Eichmann, Kai Hesse, Christian Lensch und Jaron Schäfer fünf weitere Spieler aus dem letztjährigen Regionalligakader nun auch in der Oberligarunde für den FCH spielen.

 Offen ist, ob Ersatztorwart Patrick Bade und Stürmer Tom Schmitt wieder für die Grün-Weißen auflaufen werden. FCH-Trainer Jürgen Luginger: „Bade hat angekündigt, dass er sich einen neuen Verein suchen will. Bisher hat er aber noch keinen gefunden.“ Sollte Bade keinen neuen Arbeitgeber finden, hätte er die Möglichkeit, weiter beim FC Homburg zu spielen, so der Trainer.

Mit Tom Schmitt, der in der letzten Saison fast ausschließlich für die zweite Mannschaft des FC Homburg spielte und mit 22 Treffern maßgeblichen Anteil der Meisterschaft der U23 in der Verbandsliga Nord-Ost hatte, werde man weiter Gespräche führen. Luginger: „Bis Ende dieser Woche sollte die Entscheidung gefallen sein, ob er weiter für uns spielen will und wird.“



 Am Donnerstag wird Luginger seinen fast neu formierten Kader um 14 Uhr auf dem Rasenplatz des Erbacher Sportzentrums zum ersten Training bitten. Kai Hesse wird hier noch nicht dabei sein. Nach seiner Knie-Operation vor 14 Tagen wird der 32-jährige Stürmer dem FC Homburg längere Zeit nicht zur Verfügung stehen. Luginger geht davon aus, dass Hesse zwei bis drei Monate ausfallen wird.

 „Wir sind in Sachen Personalplanung weiter aktiv.“ Luginger erklärte gestern Morgen, dass der eine oder andere Spieler sicherlich auch noch während der Vorbereitungsphase kommen könne. Man sei nicht unter Druck, sondern man hole nur Spieler, „von denen wir überzeugt sind, dass sie uns verstärken.“ Am Freitag wird der Oberligakader des FC Homburg einen Laktattest durchführen.

 Das erste Vorbereitungsspiel findet am Freitag, 30. Juni, um 19 Uhr bei der FSG Ottweiler-Steinbach statt. Am 2. Juli spielt der FCH um 15 Uhr bei der SG Hassel. Für den 5. Juli ist eine Partie bei den Offenbacher Kickers vorgesehen. Ort und Anstoßzeit stehen noch nicht fest. Anlässlich der Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes spielt der FC Homburg am 6. Juli um 18.30 Uhr bei der Spielvereinigung Einöd-Ingweiler.