| 23:12 Uhr

Zwei Neue
Fabian Fellhauer und Marcel Ehrhardt verstärken Hornets

Marcel Ehrhardt (re.) läuft ab der kommenden Runde für Zweibrücken auf.
Marcel Ehrhardt (re.) läuft ab der kommenden Runde für Zweibrücken auf. FOTO: Thorsten Rehfeld/Verein
Zweibrücken. Die Planungen für die neue Saison laufen beim EHC Zweibrücken auf Hochtouren. Nach der Verpflichtung des neuen Trainers Terry Trenholm vermeldet der Eishockey-Regionalligist die ersten Neuzugänge. Fabian Fellhauer und Marcel Ehrhardt laufen künftig für die Hornets auf. Beide kommen von den SG Stern Vikings Mannheim aus der Players Liga (DPL).

Der 21-jährige Fellhauer steht schon länger auf der Wunschliste einiger Regionalligisten. Nun hat sich der Stürmer für den EHC entschieden. Fellhauer steht seit seinem zweiten Lebensjahr auf dem Eis und durchlief seine Eishockey Ausbildung von der Laufschule bis zur Nachwuchsliga (DNL) beim Mannheimer ERC. Dort wurde er insgesamt vier Mal Deutscher Meister bei den Schülern und in der DNL. Der gelernte Mittelstürmer ist ein technisch starker Spieler, der auch stets ein gutes Auge für seine Mitspieler hat, schreibt der EHC in seiner Mitteilung. 2014 stand für ihn seine Ausbildung zum Sport- und Gesundheitstrainer/Fitnesskaufmann im Vordergrund. In der DPL gehört der Zweibrücker Neuzugang zu den Top-Scorern und wurde in der Saison 2016/2017 ins „All Star Team“ berufen. Den Ausschlag für die Hornets habe das Gesamtpaket gegeben. „Ich möchte das Team in der nächsten Saison unterstützen, die gesetzten Ziele zu erreichen. Zudem reizt mich die Herausforderung, in der Regionalliga Südwest zu spielen“, erklärt Fabian Fellhauer, der bei den Hornets mit der Rückennummer 76 auflaufen wird.

Auch Marcel Ehrhardt steht seit Kindesbeinen an auf dem Eis. Mit drei Jahren lernte er das Schlittschuhlaufen ebenfalls beim Mannheimer ERC und durchlief dort alle Nachwuchsabteilungen. Mit Beginn seiner Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker musste er mit dem Eishockey kürzer treten. Nach einem Jahr Pause spielte der 23-Jährige zusammen mit Fellhauer in der DPL. Dort steht das Team gerade im Halbfinale um den Aufstieg in die DPL-Divison 1. Gerade in der Defensive soll der schnelle Verteidiger den Hornets helfen, zusätzliche Stabilität zu bekommen. Marcel Ehrhardt wurde ebenfalls ins „All Star Team“ der DPL-Saison 2016/17 berufen. Obwohl die Regionalliga noch einmal etwas ganz anderes ist, freute er sich über die Chance auf ein Probetraining in Zweibrücken. Dort konnte er überzeugen. So wird er künftig mit der Rückennummer 29 für die Hornets aufs Eis gehen.