| 22:20 Uhr

U15 mit erstem Sieg
Erste Niederlage für U17 des FCH

Homburg. Nach zwei Siegen zum Auftakt der neuen Saison der Regionalliga Südwest musste sich die U17 des FC Homburg am Sonntag im Spitzenspiel beim 1. FC Saarbrücken mit 1:2 geschlagen geben. In einem offenen Spiel ging der neue Tabellenführer aus Saarbrücken durch Enrico Saporito (23.) in Führung. Homburg kam durch ein Eigentor des Saarbrückers Jonathan Kauf (40.) zum 1:1 Pausenstand. Als sich der FCH schon auf einen möglichen und verdienten Punktgewinn freute, gelang dem FCS eine Minute vor dem Abpiff durch Arian Rexhepi der glückliche Siegtreffer. Markus Hagen

Nach zwei Siegen zum Auftakt der neuen Saison der Regionalliga Südwest musste sich die U17 des FC Homburg am Sonntag im Spitzenspiel beim 1. FC Saarbrücken mit 1:2 geschlagen geben. In einem offenen Spiel ging der neue Tabellenführer aus Saarbrücken durch Enrico Saporito (23.) in Führung. Homburg kam durch ein Eigentor des Saarbrückers Jonathan Kauf (40.) zum 1:1 Pausenstand. Als sich der FCH schon auf einen möglichen und verdienten Punktgewinn freute, gelang dem FCS eine Minute vor dem Abpiff durch Arian Rexhepi der glückliche Siegtreffer.

Jubeln durfte am Sonntag die U15 des FC Homburg. Die Mannschaft von Trainer Kai Klankert setzte sich auf eigenem Platz in einem schwer umkämpften Kellerduell mit 4:3 gegen den TuS Koblenz durch – und konnte damit die ersten drei Punkte in dieser Regionalliga-Saison sichern. Zunächst unterlief dem FCH ein Eigentor. Mina Ibrahim und Nihat Farajili brachten den FCH dann mit 2:1 in Führung. Koblenz aber drehte die Partie durch Kieran Ike und David Di Marsico zum zwischenzeitlichen 3:2. Aber die Homburger bewiesen Moral: Mika Louis Gilcher glich aus und Leon Bayer markierte in der 67. Minute den Siegtreffer für die Grün-Weißen.