| 01:09 Uhr

Pferdesport
Erfolge für hiesige Starter bei Reitturnier in Neunkirchen

Neunkirchen. (cvw) Beste Bedingungen, hohe Anforderungen und spannender Sport kennzeichneten das Springturnier des RFV Neunkirchen-City. Auch wenn der ganz große Coup in diesem Jahr unterblieb, feierten die Reiter der Region schöne Erfolge, vor allem mit ihren Nachwuchspferden. Von Cordula von Waldow

Niklas Betz vom RFV Limbach und Steffen Hauter (Sport Horses) siegte mit dem fünfjährigen Hannoveraner Schimmelhengst Messentums PS des Gestüts Lewitz in der Springpferdeprüfung Klasse A** und gewann in der nächsthöheren Klasse L Silber.

Steffen Hauter vom RV Großsteinhauserhof gewann hier mit dem sechsjährigen Oldenburger Schimmel Washington Bronze und wurde mit der fünfjährigen Zweibrücker Stute Miss Bumblebee Fünfter. In der A**-Klasse platzierte Hans-Günter Klein, Chefbereiter im Zuchtstall Schenk in Pirmasens-Winzeln, mit Prince Charles MS und Cora MS gleich zwei fünfjährigige Pferde. Ebenfalls das Treppchen erreichte Nathalie Fischer vom RSV Käshofen mit ihrer Stute Elanka in der Stilspringprüfung Klasse L. Sie gewann Silber, ebenso wie die Walshauserin Kerstin Müller in der Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse A**-Springen mit der sechsjährigen, selbst gezogenen Zweibrücker Stute Second Hope vor der Zweibrückerin Monique Stauch auf Rang vier. Mit dem siebenjährigen Zweibrücker Wallach Quantico wurde Kerstin Müller Vierte in der mittelschweren Klasse M*. Der Limbacher Steffen Körner verpasste auf seinem Zweibrücker Salentino im Springen mit steigenden Anforderungen Klasse L und Hindernissen auf mittelschwerem Niveau fehlerfrei knapp das Treppchen und wurde Vierter. Mit einem Abwurf sprang die 15-jährige Jelte Blaß von der RSG Berghof-Einöd auf der selbst gezogenen Zweibrücker Stute Charlotte B im Amazonenspringen der schweren Klasse S auf Rang elf. Anne Oberle vom RFV Zweibrücken wurde in der S*-Klasse mit ihrem Erfolgspferd Crunchip Vierte.