| 00:00 Uhr

Elena Süs wird ihrer Favoritenrolle gerecht

Zweibrücken/Dudenhofen. Die Käshoferin Elena Süs hat am Wochenende in Dudenhofen ihren Titel bei den pfälzischen Einzelmeisterschaften im Tischtennis verteidigt. In der Neuauflage des Vorjahresfinales bezwang die 26-Jährige, die in der Oberliga für den FC Queidersbach aufschlägt, Lisa Girolimetto vom TTC Nünschweiler in fünf umkämpften Sätzen mit 7:11, 11:7, 9:11, 11:7 und 11:8. Hatte Süs vor zwölf Monaten noch deutlich mit 3:0 die Oberhand behalten, musste sie gegen die erst 16-jährige Regionalligaspielerin diesmal alles aufbieten, um einen 1:2-Satzrückstand wettzumachen. Martin Wittenmeier

"Man hat gesehen, wie hart ich kämpfen musste. Es ist nicht einfach, in ein Spiel zu gehen, wenn die ganze Halle denkt: 'Die gewinnt ja sowieso'. Lisa hat heute richtig gut gespielt", war Elena Süs nach ihrer erfolgreichen Titelverteidigung erleichtert.

Im Doppel-Wettbewerb hatte dagegen Lisa Girolimetto die Nase vorn. An der Seite von Monika Kiefer (TTC Pirmasens) setzte sie sich überraschend mit 3:1 (12:10, 11:4, 10:12, 11:6) gegen das eingespielte Queidersbacher Oberliga-Doppel Elena Süs/Julia Dieter durch.

Den Pfalzmeistertitel bei den Herren sicherte sich Girolimettos 17-jähriger Vereinskollege Henry Wiche. Der Verbandsligaspieler vom TTC Nünschweiler besiegte im Finale Christian Stofleth von der TSG Kaiserslautern in drei Sätzen (11:6, 11:9, 11:4). Neue Pfalzmeister im Herrendoppel wurden Detlef Gäßler und Thomas Heeß vom TTV Albersweiler.