| 20:42 Uhr

Drei Titel abgesahnt
Elena Süs dominiert

Einfach souverän: Elena Süs (re.) im Spiel gegen Jessica Hanek.
Einfach souverän: Elena Süs (re.) im Spiel gegen Jessica Hanek. FOTO: Benjamin Haag
Germersheim. Tischtennis-Pfalzmeisterschaft: Titel im Einzel, Doppel und Mixed.

Elena Süs hat die Konkurrenz klar beherrscht. Bei den Pfalz-Einzelmeisterschaften am Sonntag in Germersheim sicherte die Tischtennisspielerin des Pfalzligisten TTC Riedelberg jeweils den Titel im Einzel, Doppel und Mixed. Auch Julia Dieter (TTC Riedelberg) erzielte mit dem Sieg im Doppel an der Seite von Süs und dem zweimaligen Erreichen des Halbfinales gute Ergebnisse.

„Es wäre schon schade, keinen Titel zu gewinnen“, sagte Elena Süs noch kurz vor den entscheidenden Spielen. Das darauf folgende Halbfinal-Einzel gegen Teamkameradin Julia Dieter bezeichnete sie als das schwerste Spiel. Aber auch diese Partie gewann sie trotz eines 0:1-Satzrückstandes noch in vier Durchgängen. Recht deutlich fiel auch das Ergebnis beim 3:1 (11:2, 11:9, 6:11, 11:9) im Endspiel gegen Monika Kiefer vom 1. TTC Pirmasens aus, die im Halbfinale Carolin Bollinger (TTV Edenkoben) noch deutlich in drei Sätzen besiegte.
Im Doppel hatten Süs/Dieter allen voran im Halbfinale gegen Carolin Bollinger/Kristina Heine (beide TTV Edenkoben) gehörig zu kämpfen. Mussten gar drei Matchbälle abwehren und siegten erst in der Satzverlängerung des Entscheidungsdurchgangs mit 15:13. Weitaus entspannter verlief da das Endspiel gegen Jana und Nicole Porten (beide TSG Kaiserslautern). Das Finale gewannen die Riedelberger mit 3:1 (6:11, 11:8, 11:7, 11:2) doch recht souverän.
Im Mixed ging der Titel an Elena Süs, die an der Seite von Abwehrspieler Matthias Magin (TTF Dannstadt-Schauernheim) agierte. Im Finale siegte das Duo gegen Katharina Dinges/Jean-Pierre Paquette (TTC Winnweiler/TV Alsenborn) mit 3:1 (8:11, 11:3, 11:5, 14:12). Julia Dieter/Christopher Enders (TTC Riedelberg/TSG Kaiserslautern) unterlagen im Halbfinale dem Siegerdoppel mit 1:3.
Verletzungsbedingt aufgeben musste Isabelle Schütt (TTC Nünschweiler) aufgrund einer Zerrung in der Schulter. Die Riedelberger Victoria Schaaff, Denise Bicha und die Ixheimerin Lilly Lohr scheiterten in der Gruppenphase.