| 22:05 Uhr

Eishockey-Regionalligist
Bernd Hartfelder ist zurück auf dem Eis

Bernd Hartfelder meldet sich bei den Hornets zurück.
Bernd Hartfelder meldet sich bei den Hornets zurück. FOTO: Verein EHCZ
Zweibrücken. Eishockey: Nach Kreuzband-OP und einjähriger Pause greift der 38-Jährige wieder für die Hornets an. Teamvorstellung und Testspiel am Samstag.

Bernd Hartfelder greift wieder an. Nach überstandener Kreuzband-OP und einer knapp einjährigen Zwangspause meldet sich der Routinier zurück und geht mit dem EHC Zweibrücken in seine 16. Saison in der Eishockey-Regionalliga Südwest.

Im Alter von zwölf Jahren hat er mit dem Eishockeyspielen angefangen und alle Nachwuchsmannschaften der Hornets durchlaufen. Mit 16 schaffte es Bernd Hartfelder in den Juniorenkader des Mannheimer ERC und spielte in der Bundesliga Süd. Seit 1997 gehört er zur ersten Hornets-Mannschaft und spielt seit dem Jahr 2002 in der Regionalliga Südwest für den Verein. 243 Einsätze und 216 Scorerpunkte (68 Tore und 148 Vorlagen) bei 461 Strafminuten sind für den offensivstarken und körperbetont spielenden Verteidiger in den Statistiken zu finden. „Nach fast einem Jahr Pause bin ich absolut heiß auf die neue Saison und will unbedingt spielen. Auch wenn die Konkurrenz im Kader der Hornets groß ist, werde ich angreifen und mich beim Trainer empfehlen“, blickt Hartfelder voller Vorfreude voraus. Der 38-Jährige finde es sehr gut, einen Trainer zu haben, der nicht aus dem Zweibrücker Umfeld kommt. „Ich werde mich ganz in den Dienst der Mannschaft stellen und meine Erfahrung an die vielen jungen Spieler weitergeben, erklärt der Routinier, der am liebsten mit Stephen Brüstle zusammen aufläuft. „Durch seine Souveränität auf dem Eis macht er es für seine Mitspieler sehr einfach. Wichtig ist aber, als Mannschaft zu funktionieren.“ Egal, wie die Reihen zum Schluss aussehen, will Bernd Hartfelder auf jeden Fall „hinten mein Ding machen“. Die persönlichen Ziele für die am 30. September mit dem Heimspiel gegen Heilbronn startende Saison sind schnell aufgezählt: „Das Knie muss halten! Einen Platz in der Mannschaft erkämpfen und sportlich besser abschneiden als letzte Saison.“

Die Chance, die neu zusammengestellt Mannschaft und den neuen Trainer Terry Trenholm kennenzulernen und zudem auf dem Eis zu erleben, bekommen die Anhänger der Hornets an diesem Samstag. Ab 15 Uhr wird das Team zu einem Meet and Greet vor der Peter-Cunningham-Memorial-Arena bereit stehen. Nach einer Partie der U9- und U11-Nachwuchsmannschaften ab 15.45 Uhr wird die erste Hornets-Mannschaft um 16.30 Uhr auf dem Eis vorgestellt. Dabei verspricht der Verein „noch die eine oder andere Überraschung“. Um 18 Uhr beginnt dann das Vorbereitungsspiel gegen die U25 der Löwen Frankfurt. Der Eintritt an diesem Tag für alle Zuschauer kostenfrei.



Nach der Sommervorbereitung steigen die Hornets heute Abend ins Eistraining ein. Das erste Testspiel bestreitet die Mannschaft von Neu-Trainer Trenholm bereits an diesem Freitagabend, 20 Uhr, bei Ligakonkurrent EC Eppelheim.

Alle Dauerkarten-Vorbesteller, die am Samstag ihr Ticket abholen und bezahlen erhalten ein 5-Liter-Partyfass Karlsberg Ur-Pils gratis dazu (limitiert auf 200 Stück). Dies gilt auch für Kurzentschlossene, die sich spontan an diesem Tag für den Kauf einer Dauerkarte entscheiden. Die Ausgabe der neuen Dauerkarten erfolgt ab 15 Uhr.

(ski)